Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren

Roadtrip Korsika

Strecken, Tipps und Ideen für deine Rundreise

Palombaggia - Korsika

Mit CHECK24 zum unvergesslichen Korsika Roadtrip

Das idyllische Korsika gilt noch immer als Geheimtipp. Doch die viertgrößte Insel im Mittelmeer hat viel zu bieten: Auf ihr thront ein eindrucksvolles Hochgebirge mit bis zu 2.700 Meter hohen Gipfeln, ringsherum erstreckt sich eine einmalig pittoreske Küste. Diese säumen bezaubernde alte Fischerdörfer, paradiesische Strände und das 40 Kilometer lange Cap Corse im Norden der Insel, das mit atemberaubenden Ausblicken fasziniert. In den lebendigen Städten der Insel könnt ihr zudem spannende Kulturdenkmäler bestaunen und die kulinarischen Delikatessen der Korsinnen und Korsen für euch entdecken. Mit CHECK24 findet ihr nicht nur hilfreiche Länderinformationen oder Streckentipps, sondern auch günstige Mietwagen, Flüge und Unterkünfte auf Korsika.

Buche direkt Mietwagen, Flüge und Unterkünfte

Tipps für die perfekte Korsika Rundreise

Beste Roadtrip-Zeit

Die beste Reisezeit für Korsika liegt zwischen den Monaten Mai und September. Durch das besondere Klima auf der Insel eignen sich Juli und August am besten für Badeurlaub, da zu dieser Zeit die wärmsten Temperaturen herrschen. Frühjahr und Herbst eignen sich für Aktivurlaub.

Fahrzeugempfehlung

Die Straßen Korsikas können an manchen Stellen zwar etwas enger sein und auch die Schlaglochdichte variiert, jedoch reicht hier ein normaler Kleinwagen. Wer mit viel Gepäck unterwegs ist, kann auf einen Kombi zurückgreifen.

Sicherheit

Korsika gilt als einer der sichersten Urlaubsorte überhaupt. Dennoch sollten Reisende ihre Wertsachen nicht im Leihwagen liegen lassen und auch in touristischen Ballungsgebieten lohnt sich erhöhte Aufmerksamkeit und Vorsicht bezüglich Taschendiebstahls.

Campen & Übernachten

Das Wildcampen ist auf Korsika ausdrücklich verboten und wird im Falle eines Verstoßes mit einem Bußgeld von bis zu 400 Euro geahndet. Offizielle Campingplatze stehen aber zur Genüge zur Verfügung und empfangen Camperinnen und Camper mit humanen Preisen.

Unterwegs auf der Straße

In den größeren Städten finden sich ausreichend Tankstellen, die allerdings teilweise am Wochenende geschlossen haben. Es lohnt sich daher, vorausschauend zu tanken. Wer mit einem größeren Campingwagen unterwegs ist, sollte auf den Hauptverkehrsadern bleiben.

Kosten & Preise

Die Preise auf Korsika bewegen sich sowohl für einen Mietwagen als auch für Lebensmittel oder Restaurantbesuche über denen in Deutschland. Die Kosten für Benzin liegen jedoch ziemlich nah beieinander. Übernachtungen im Hostel sind – verglichen mit der Heimat – günstiger.

Anreise mit dem Flugzeug

Der Flughafen Bastia wird von den wichtigsten Flughäfen Deutschlands wie Berlin, Hamburg, Düsseldorf und München angeflogen – hauptsächlich während der Saison zwischen April und Oktober. Vor Ort stehen verschiedene Mietwagenanbieter bereit.

Verkehrsregeln

Auf Korsika herrscht wie in Deutschland Rechtsverkehr. Eine Maut wird für die Nutzung der Schnellstraßen nicht erhoben, jedoch kann es bei Übertretung der Geschwindigkeitsbegrenzung schnell teuer werden. In unserem Länderführer Frankreich ist nochmal alles aufgeführt.


Strecken-Ideen für einen Korsika Roadtrip

Altstadt - Bonifacio

Korsikas malerische Küstenstädte

Korsika ist in vielerlei Hinsicht eine faszinierende Insel und bietet mehr als „nur“ einzigartige Natur und wunderschöne Landschaften: Entlang der malerischen Küste hält die Insel nämlich auch eine Menge faszinierender und lebendiger Städte für ihre Besucherinnen und Besucher bereit, die mit ihren Jachthäfen, Kulturdenkmälern und exzellenten Cafés und Restaurants zu ausgiebigen Entdeckungstouren einladen. Unser Roadtrip führt euch zu den beliebtesten Küstenstädten Korsikas.

  • Startpunkt: Bastia
  • Reine Fahrzeit: ca. 12h 30min
  • Stationen: 6 Stopps
  • Streckenlänge: 646 Kilometer

Roadtrip anzeigen



01
Bastia
Mediterranes Flair und korsische Ursprünglichkeit
Rundreise_Frankreich: Korsika - Bastia

Der logische Ausgangspunkt für unsere Mietwagentour rund um Korsika ist die von den alten Römern gegründete Hafenstadt Bastia im Nordosten der Insel. Hier am Flughafen Bastia-Poretta landen die Urlaubsflieger von den großen deutschen Airports und auch die meisten Fährverbindungen aus Frankreich und Italien finden im wichtigsten Hafen der Insel ihr Ziel. Dennoch ist die Stadt am Fuße des Pigno-Massivs noch sehr wenig vom Tourismus geprägt und hat doch – oder gerade deswegen – einiges an Sehenswertem zu bieten. Gleich neben dem imposanten Fährhafen befindet sich der Place Saint-Nicolas, der als Zentralplatz idealer Ausgangspunkt für einen Spaziergang durch die Gassen von Bastia ist. Nach einem leckeren Getränk in einem der zahlreichen Cafés mit Blick auf die teils gigantischen Fähren solltet ihr in südlicher Richtung durch die Terra Vecchia, die Altstadt Bastias schlendern. Die engen Gassen mit ihren hohen bunten Häusern versprühen viel Esprit und geben bald den Blick auf den Vieux Port frei, den alten Hafen, der heute als Marina für eindrucksvolle Jachten genutzt wird.


Tipp
  • Must See: Die doppeltürmige Barockkirche Saint-Jean-Baptiste am Vieux Port ist das eindrucksvolle Wahrzeichen Bastias und zugleich größtes Gotteshaus der Insel
  • Restaurant-Empfehlung: In der beliebten Pizzeria Chez Vincent genießt ihr euer Essen mit einem wundervollen Ausblick auf den Vieux Port
  • Hotel-Tipp: Im vielfach von Urlauberinnen und Urlaubern empfohlenen Hôtel Sampiero wohnt ihr günstig und komfortabel mit Blick aufs Meer. Zudem seid ihr schnell im Stadtzentrum und am alten Hafen



02
Calvi
Jachten über Jachten
Rundreise_Frankreich: Korsika - Calvi

Der erste Teil unserer Rundreise führt durch den abwechslungsreichen korsischen Norden auf die andere Seite der Insel. In Bastia startet ihr vom alten Hafen aus auf der T20 zunächst in südlicher Richtung. Hierbei könnt ihr noch einmal den faszinierenden Ausblick auf die tolle Küste genießen, bis ihr auf die Landstraße D81 abbiegt, welche schließlich in die Fernstraße T30 nach Calvi mündet. Auf dieser Strecke gelangt ihr auch durch das elegante Hafenstädtchen Saint-Florent, das oft als „Saint-Tropez Korsikas“ gehandelt wird und unbedingt einen Zwischenstopp wert ist. Calvi selbst ist eine liebenswürdige Hafenstadt mit einem paradiesisch hellen und kilometerlangen Sandstrand, der sich vor allem bei Familien großer Beliebtheit erfreut. Die lebhafte Unterstadt Calvis beherbergt den überdachten Markt mit regionalen Produkten aus der Balagne-Region, das Rathaus und den farbenfrohen Jacht- und Fährhafen. Die etwas höher angesiedelte Oberstadt wird von der eindrucksvollen Zitadelle dominiert, die auf einem Felsvorsprung errichtet wurde. Entlang der alten Festungsmauern könnt ihr grandiose Ausblicke auf die Unterstadt und den Golf von Calvi genießen.


Tipp
  • Must See: Die auf einem Felsen erbaute Zitadelle gewährt ein atemberaubendes Panorama und beherbergt neben einem Salzturm auch das angebliche Geburtshaus von Christoph Kolumbus
  • Restaurant-Empfehlung: Im charmanten Restaurant U Casanu auf dem Boulevard Wilson serviert euch die Bedienung vorzügliche korsische Spezialitäten wie Oktopus, Lamm und Ofengemüse
  • Hotel-Tipp: Im überaus beliebten Calvi Hôtel wohnt ihr fast direkt am Strand und zudem nur wenige Gehminuten vom Zentrum entfernt. Die Zimmer im hinteren Teil des Hotels bieten einen herrlichen Meerblick


03
Porto
Weltnaturerbe und Strandidylle
Rundreise_Frankreich: Korsika - Porto

Für die nächste Etappe unserer Rundreise führt der Weg über eine der schönsten Strecken Korsikas nach Porto in der Gemeinde Ota. Auf der fantastischen Küstenstraße D81B schlängelt ihr euch hierbei gen Süden und kommt in der Bucht von Crovani an einem der malerischsten Kiesstrände der Insel vorbei: wunderbar glatte und farbenfrohe Kiesel inklusive. Ein Abstecher lohnt sich auch ins ruhige alte Fischerdörfchen Galéria etwas weiter südlich. Anschließend folgt ihr für die restlichen rund 50 Kilometer der Landstraße D81 und überquert dabei eindrucksvolle Gebirgspässe, bis sich euch der atemberaubende Blick auf den Golf von Porto eröffnet. Hier finden Besucherinnen und Besucher eines der schönsten Gebiete der ganzen Insel. Die einzigartige Natur dieser Meeresbucht hat Porto bereits 1983 die Auszeichnung der UNESCO zum Weltnaturerbe eingebracht. Hinter dem idyllischen Strand des Ortes wachsen sogar Eukalyptusbäume! Das Wahrzeichen des malerischen und verträumten Ortes ist eine gut erhaltene Torregiana aus dem 15. Jahrhundert – der von den Genuesern gebaute Wachturm war wohl einst Teil eines Verteidigungssystems, das die komplette korsische Küste umspannte.


Tipp
  • Must See: Der aus der Zeit der Genueser stammende Wachturm Tour de Porto wurde 1992 komplett restauriert und ist auch durch seinen Ausblick auf den Golf von Porto eine echte Attraktion
  • Restaurant-Empfehlung: Im Côté Place am kleinen Jachthafen von Porto bekommt ihr nicht nur einen überaus herzlichen Empfang, sondern auch feinste korsische Leckerbissen zu absolut fairen Preisen
  • Hotel-Tipp: Die Résidence A Barcella überzeugt durch ihre ausgezeichnet ausgestatteten Ferienwohnungen, die tolle Lage zwischen Zentrum und Meer und das überaus nette englischsprachige Personal an der Rezeption


04
Ajaccio
Auf in die Geburtsstadt Napoleons
Rundreise_Frankreich: Korsika - Ajaccio

Weil die Fahrt über die Küstenstraße D81 so viel Spaß macht, folgt ihr dieser auf Ihrer nächsten Etappe noch einmal. Achtung Haarnadelkurven! Die Strecke führt euch direkt durch das idyllische Städtchen Cargèse, welches im 17. Jahrhundert von griechischen Siedelnden gegründet wurde und wo es daher neben der obligatorischen römisch-katholischen auch eine griechisch-orthodoxe Kirche zu bewundern gibt. Nach einer insgesamt etwa zweistündigen Fahrt solltet ihr Ajaccio erreicht haben. Die Hauptstadt und zugleich einwohnermäßig größte Siedlung Korsikas ist deutlich lebendiger und unübersichtlicher, als die kleineren Orte Calvi oder Porto. Dafür findet ihr in der quirligen Geburtsstadt Napoleon Bonapartes, für die ihr auf eurer Reise daher unbedingt mehrere Tage einplanen sollten, allerhand korsische Geschichte und faszinierende Kulturschätze. Vieles in Ajaccio dreht sich um den bekanntesten Sohn der Stadt. In dessen Geburtshaus Maison Bonaparte befindet sich heute ein Museum, wo es unter anderem das angebliche Kinderzimmer Napoleons zu bestaunen gibt. Wer mehr kaiserliche Geschichte erleben will, kann die Grabstätte des engsten Familienkreises Napoleons in der Chapelle Impériale besuchen, neben der die Hafenpromenade zum herrschaftlichen Flanieren einlädt.


Tipp
  • Must See: Das Palais Fesch enthält nach dem Pariser Louvre die größte Sammlung italienischer Kunst in ganz Frankreich
  • Restaurant-Empfehlung: Das Menürestaurant A Nepita bietet seinen Gästen täglich die Wahl zwischen zwei hervorragenden Vorspeisen, Hauptgerichten und Desserts
  • Hotel-Tipp: Das wunderbare Hotel Demeure Les Mouettes empfängt seine Gäste etwas außerhalb des Zentrums mit einem ruhigen Privatstrand und der Möglichkeit, mit Meerblick auf der eigenen Terrasse zu frühstücken


05
Propriano
Malerisches Fischerdorf im Südwesten
Rundreise_Frankreich: Korsika - Propriano

Auf der T20 geht es nun in nördlicher Richtung einmal um die große Bucht von Ajaccio mit dem Fährhafen und der Marina herum, bis ihr etwa fünf Kilometer südlich vom Flughafen auf die Küstenstraße D55 gelangt. Wenn diese bei Coti Chiavari einen Knick ins Hinterland macht, folgt ihr ganz entspannt der kurvigen Küstenstrecke D155 bis in die paradiesische Bucht von Propriano. Die lebendige Hafenpromenade des hübschen Fischerdorfs am Golf von Valinco bietet herrliche Ausblicke auf das türkisblaue Mittelmeer und führt vorbei an der Marina mit ihren unzähligen leuchtend bunten Jachten. Freundinnen und Freunde frischer Meeresspeisen kommen hier in den exquisiten Fischrestaurants auf ihre Kosten. Ringsherum hat Propriano zahlreiche ruhige Buchten und traumhaft gelegene Strände in nächster Nähe, darunter den Strand von Cupabia, der zu den schönsten der Insel zählt. Aktivurlauberinnen und -urlauber freuen sich insbesondere am Strand von Porto Pollo über ein riesiges Wassersportangebot und ideale Bedingungen zum Wind- und Kitesurfen. Wer an Kulturgeschichte interessiert ist, sollte unbedingt einen Abstecher nach Filitosa unternehmen, wo die vielleicht monumentalsten vorgeschichtlichen Steinformationen des gesamten Mittelmeerraumes zu bestaunen sind.


Tipp
  • Must See: Die Flaniermeile entlang des Fähr- und Jachthafens bietet schönste Ausblicke auf den Golf von Valinco sowie tolle Cafés und Restaurants, insbesondere für Fischliebhaberinnen und Fischliebhaber
  • Restaurant-Empfehlung: Das Terra Cotta direkt an der Hafenpromenade ist eine echte Offenbarung für Gourmets und wird von manchen als bestes Restaurant Korsikas bezeichnet
  • Hotel-Tipp: In der Résidence Guddelmoni wohnt ihr nur einen Kilometer vom Hafen entfernt in wunderschönen Apartments mit Garten und Pool


06
Bonifacio
Die Stadt überm Kreidefelsen
Rundreise_Frankreich: Korsika - Bonifacio

Die letzte Etappe unserer Rundreise zu den schönsten Küstenstädten Korsikas führt euch an die Südspitze der Insel nach Bonifacio. Hierzu folgt ihr einfach der gut ausgebauten Fernstraße T40, die diesmal zwar nicht entlang der Küste, dafür aber durch den spektakulären Ort Sartène führt. In der „korsischsten aller korsischen Städte“, wie der französische Schriftsteller Prosper Mérimée den Ort einmal genannt hat, spaziert ihr durch malerische Gassen und genießt umgeben von Bergen den atemberaubenden Blick auf den Golf von Valinco. Mitten auf einem Kreidefelsen errichtet, ist Bonifacio schließlich der spektakuläre Höhepunkt eurer Rundreise. Die in etwa 70 Metern Höhe erbaute Oberstadt bietet einen phänomenalen Ausblick auf den unten gelegenen Naturhafen im Calanque de Fazio. Unternehmt unbedingt auch einen Bootsausflug und erkundet die fantastischen Grotten rund um die Felssiedlung: Beim Blick nach oben auf die Häuser der Altstadt scheinen diese über der Küste zu schweben. Anschließend führt euch unsere Rundreise entlang der Plaine Orientale genannten flachen Ostküste mit ihren tollen Stränden und Lagunen zurück an den Ausgangspunkt nach Bastia.


Tipp
  • Must See: Der Naturhafen von Bonifacio befindet sich am Ende einer tief eingeschnittenen Bucht und gehört ganz sicher zu den eindrucksvollsten des gesamten Mittelmeerraumes
  • Restaurant-Empfehlung: Wer hervorragende Muscheln mit hausgemachten Pommes frites und exzellenten Saucen zu einem fairen Preis essen möchte, ist im La Minute Moule genau richtig
  • Hotel-Tipp: Nur wenige Kilometer vom Hafen entfernt, ist das Hôtel Version Maquis ein echter Ort der Ruhe und Erholung

Finde den passenden Mietwagen für deinen Roadtrip

ab 14,48 € pro Tag
Dieses Angebot gilt für:
  • Anmietort: Bastia Flughafen
  • Mietdauer: vom 02.10. - 09.10.2022
  • Fahrzeugklasse: Kleinwagen
  • Vermieter: Europcar

Beispiel am 26.09.2022 gefunden. Bei anderen Mietdaten kann der Preis vom Beispiel abweichen.

jetzt vergleichen
ab 15,00 € pro Tag
Dieses Angebot gilt für:
  • Anmietort: Ajaccio
  • Mietdauer: vom 26.10. - 02.11.2022
  • Fahrzeugklasse: Kleinwagen
  • Vermieter:

Beispiel am 22.09.2022 gefunden. Bei anderen Mietdaten kann der Preis vom Beispiel abweichen.

jetzt vergleichen
ab 20,43 € pro Tag
Dieses Angebot gilt für:
  • Anmietort: Calvi
  • Mietdauer: vom 01.10. - 15.10.2022
  • Fahrzeugklasse: Kleinwagen
  • Vermieter: Alamo

Beispiel am 26.09.2022 gefunden. Bei anderen Mietdaten kann der Preis vom Beispiel abweichen.

jetzt vergleichen
ab 27,00 € pro Tag
Dieses Angebot gilt für:
  • Anmietort: Figari
  • Mietdauer: vom 04.10. - 11.10.2022
  • Fahrzeugklasse: Kleinwagen
  • Vermieter: Budget

Beispiel am 26.09.2022 gefunden. Bei anderen Mietdaten kann der Preis vom Beispiel abweichen.

jetzt vergleichen

Wer schreibt hier?

Antonia Schütz_Quadrat
Antonia Schütz

„Wenn jemand eine Reise tut, so kann er was erzählen.“ In diesem Sinne schreibe ich Hotelbeschreibungen, Rundreisevorschläge und Blogartikel und mache hoffentlich Lust auf neue Urlaubsziele. Ob Städtetrip oder Inselbesuch – jeder Ort hält seine eigenen Schätze für Reisende bereit, man muss sie nur entdecken. Dabei möchte ich mit meinen Texten gern behilflich sein.