Sie sind hier:

Wales Rundreisen - Routen, Tipps und mehr für Ihren Roadtrip

254185+Großbritannien+Wales+GI-1051767246.jpg

Wales - Eine Rundreise entlang der walisischen Küste

Malerische Landschaften, steile Klippen mit schroffen Felsvorsprüngen, unzählige märchenhafte Schlösser und historische Burgen – in Wales erwartet Sie die vielseitige Kultur und außergewöhnliche Naturlandschaft Großbritanniens. Besuchen Sie die walisische Hauptstadt Cardiff und die Universitätsstadt Aberystwyth, in der einst Prinz Charles studierte und begeben Sie sich auf eine Entdeckungstour entlang des Pembrokeshire Coast Paths. Erleben Sie einzigartige Naturlandschaften im Brecon Beacons Nationalpark und Jahrtausende alte walisische Geschichte auf Ihrer Rundreise entlang der Süd- und Westküste von Wales.


Ihre Route auf einen Blick

Startpunkt
Cardiff
Reine Wegzeit
ca. 9h
Stationen
9 Stationen
Distanz
560 Kilometer

1. Cardiff

Rundreise Großbritannien: Wales - Cardiff

Vom Flughafen Cardiff sind Sie mit dem Mietwagen innerhalb von etwa 30 Minuten im Zentrum der Stadt. Die Hauptstadt von Wales liegt an der Südwestküste von Großbritannien, gleich an der Cardiff Bay. Besuchen Sie das Cardiff Castle, das wohl bekannteste Schloss in Wales mit einer 200 Jahre alten Geschichte, deren Spuren noch heute an den originalen Überresten der Schlossmauern zu erkennen sind. Die Innenräume beeindrucken mit einer prunkvollen Einrichtung und kunstvollen Wandmalereien.

Lohnenswert ist auch ein Ausflug in den Bute Park, einer der größten Parks in Wales der mit Wiesen und weitläufigen Gartenanlagen zum Entspannen einlädt. Schlendern Sie zum Millennium Stadium, dem Nationalstadion von Wales, in dem regelmäßig Rugby- und Fußballspiele stattfinden oder leihen Sie sich ein Fahrrad und fahren Sie entlang des Taff Trails. Weitere Highlights sind das Castell Coch, ein gotisches Märchenschloss, das auf den Ruinen einer viktorianischen Burg erbaut wurde und mit düsteren Kerkern und Geheimgängen begeistert sowie das National Museum Cardiff mit zahlreichen Exponaten aus Kunst, Naturwissenschaft und Archäologie.

Nehmen Sie sich ruhig zwei bis drei Tage Zeit, die Vielseitigkeit von Cardiff zu entdecken, bevor Sie sich zur nächsten Station Ihrer Rundreise aufmachen, dem kleinen Dorf Caerleon.


Tipp
  • Must See: Cardiff Castle, Castell Coch, National Museum Cardiff, Taff Trail
  • Restaurant-Empfehlung: Im Restaurant The Clink wird Ihr Essen auf 5-Sterne-Niveau von Insassen des HMP Gefängnisses in Cardiff serviert, die als Teil eines Rehabilitationsprogramms eine Gastronomieausbildung absolvieren. Die regionale Küche begeistert mit frischen Zutaten, die je nach Saison wechseln
  • Hotel-Tipp: Das The Royal Hotel Cardiff überzeugt durch seine komfortable und gemütliche Einrichtung sowie die hervorragende Lage im Zentrum der Stadt, sodass Sie zahlreiche Sehenswürdigkeiten in nur wenigen Minuten erreichen

2. Caerleon

Rundreise Großbritannien: Wales - Caerleon

Etwa 29 Kilometer über die A48 und M4, nordöstlich von Cardiff, liegt das kleine Dorf Caerleon am Fluss Usk. Bekannt ist der Ort durch das ehemalige römische Legionslager Isca Augusta, eine der wenigen noch erhaltenen Festungen aus der Zeit der Römer in Großbritannien. Entdecken Sie die Überreste der Legion und tauchen Sie in eine über 2.000 Jahre alte Geschichte ein. Neben den römischen Bädern und der Festung können auch das Amphitheater, in dem einst legendäre Kämpfe ausgefochten wurden, sowie die Legionärsbaracken – die einzigen in Europa – besichtigt werden.

Bei einem Besuch im National Roman Legion Museum erfahren Sie anhand zahlreicher Fundstücke wie Silbermünzen und Milchzähne alles über das Leben im römischen Britannien des zweiten Jahrhunderts. Zu den kostbarsten Schätzen gehören ein Steinsarg mit Skelett sowie eine Steintafel aus dem ersten Jahrhundert. Im römischen Garten können Sie sich zudem über die Blumen und Kräuter informieren, die zu dieser Zeit verwendet wurden.

Verbringen Sie einen Nachmittag in der Zeit der Römer, bevor Sie sich 75 Kilometer über die M4 und A470 zum nächsten Reiseziel in die Natur des Brecon Beacons Nationalparks begeben.


Tipp
  • Must See: Ruinen des Legionslagers Isca Augusta, National Roman Legion Museum
  • Restaurant-Empfehlung: Genießen Sie die ruhige Atmosphäre im historischen The Priory Hotel and Restaurant mit täglich wechselnden, saisonalen Gerichten
  • Hotel-Tipp: The Priory Hotel and Restaurant ist ein herrschaftliches Anwesen mit einem traumhaften Garten und liegt nur wenige Fahrtminuten von Caerleon entfernt

3. Brecon Beacons Nationalpark

Rundreise Großbritannien: Wales - Brecon Beacons

Nur etwa eine Stunde von Caerleon entfernt befindet sich der Brecon Beacons National Park, der als einer der schönsten Nationalparks Großbritanniens gilt. Mitten im Park thront der Pen y fan, der höchste Berg in Südwales. Zahlreiche Wanderwege führen vorbei an beeindruckenden Wasserfällen, verborgenen Kalksteinhöhlen, über weitläufige Wiesen und bis auf die Spitze des Berges. Genießen Sie den einzigartigen Ausblick über die vielseitige Landschaft des Parks.

Zum Brecon Beacons gehören auch die Dan yr Ogof National Showcaves, der größte Schauhöhlenkomplex in Europa. Entdecken Sie auf der einen Kilometer langen Wanderung durch die unterirdischen Höhlen außergewöhnliche Stalagmiten- und Stalagtitenformationen. Oder wie wäre es mit einem Ausflug zu Henrhyd Falls, dem höchsten Wasserfall in Südwales mit einer Besichtigung der Bathöhle aus dem Film „The Dark Knight Rises“?

Lohnenswert ist ebenso ein Besuch nach Sonnenuntergang. Der Park gilt als Lichtschutzgebiet und bietet in klaren Nächten einen einzigartigen Blick auf den Sternenhimmel. Mit etwas Glück entdecken Sie sogar die Milchstraße, Planeten oder kleine Meteoriten.


Tipp
  • Must See: Pen y fan, Dan yr Ogof National Showcaves, Henrhyd Falls
  • Restaurant-Empfehlung: In der ehemaligen Hufschmiede The Three Horseshoes Inn gibt es Gerichte der regionalen Küche, hergestellt aus lokalen Produkten. Besonders empfehlenswert sind die Fish & Chips
  • Hotel-Tipp: Das kostengünstige YHA Brecon Beacons Hostel besticht durch seine großartige Lage, denn es befindet sich mitten im Nationalpark in der Nähe des Pen y Fans und ist nur wenige Fahrminuten vom Brecon Beacons National Park Visitor Center entfernt

4. Gower Halbinsel

Rundreise Großbritannien: Wales - Gower Halbinsel

Knapp 78 Kilometer vom Nationalpark entfernt liegt die Halbinsel Gower an der Westküste von Wales, die Sie über die A465 in etwas mehr als einer Stunde erreichen.

Das geschützte Naturgebiet bietet eine vielfältige Landschaft mit schroffen Felsenklippen, Waldregionen, weißen Sandstränden, Dünen und Salzwiesen und eignet sich hervorragend für ausgedehnte Wanderungen, zur Vogelbeobachtung und zum Surfen. Besonders beliebt ist die Rhossili Bay, deren fünf Kilometer langer Strand als einer der schönsten in Europa gilt. Ein besonderes Highlight ist eine Wanderung zum Worm‘s Head, dem schlangenförmigen westlichen Ende von Gower. Beachten Sie jedoch, dass der Weg dorthin nur zweieinhalb Stunden vor und nach der Ebbe überquerbar ist. Mutige Urlauber wagen sich über die Devil‘s Bridge, einer natürlichen Steinbrücke. Von dort haben Sie auch einen außergewöhnlichen Ausblick über die Landschaft. Wenn Sie Worm’s Head zwischen Anfang März und Ende August besuchen wollen, beachten Sie, dass Sie nicht auf den höchsten Punkt des Inselareals klettern können, denn dann nisten Möwen und Papageientaucher auf den Felsvorsprüngen.

Von Gower sind es etwa 101 Kilometer über die A477 bis zum nächsten Stopp auf Ihrer Wales-Rundreise, der Grafschaft Pembrokeshire an der Westküste des Landes.


Tipp
  • Must See: Worm’s Head, Devil’s Bridge, Rhossili Bay
  • Restaurant-Empfehlung: Probieren Sie die Fischgerichte und Meeresfrüchte im Beach House Restaurant in gemütlicher Atmosphäre direkt am Strand und genießen Sie den traumhaften Blick auf die Oxwich Bay
  • Hotel-Tipp: Das King Arthur Hotel begeistert durch seine rustikale und gemütliche Einrichtung sowie großartige Lage. Das Hotel ist nur wenige Kilometer von Rhossili Bay und Worm‘s Head entfernt

5. Pembrokeshire

Rundreise Großbritannien: Wales - Pembrokeshire

Die walisische Grafschaft Pembrokeshire ist ein Paradies für Wanderer. Hier beginnt der Pembrokeshire Coast Path, der sich 300 Kilometer weit die Westküste von Wales entlangzieht. Wandern Sie entlang weißer Sandstrände, vorbei an geschützten Buchten und rauen Felsklippen und genießen Sie die vielfältige Landschaft. Von Cemaes Head, dem nördlichsten Punkt der Küste, können Sie mit etwas Glück Delfine und Schweinswale beobachten. Oder probieren Sie die Sportart Coaststeering aus. In einer Kombination aus Schwimmen, Klettern und Springen entdecken Sie die eindrucksvolle Felsküste. Ein Teil des Wanderweges führt zudem durch den Pembrokeshire Coast National Park, dem einzigen Park Großbritanniens, der fast ausschließlich an der Küste gelegen ist.

Sehenswert ist auch das Pembrokeshire Castle. Erkunden Sie die mittelalterliche Burg und erhalten Sie einen Einblick in das Leben der früheren Bewohner. Zum Schloss gehören außerdem die Upton Castle & Gardens, eine schöne Gartenanlage mit vielen exotischen Blumen sowie einem Rosen- und Kräutergarten.

Wenn Sie länger als zwei Tage bleiben, lohnt sich ein Ausflug nach Tenby. Das mittelalterliche Küstenstädtchen besticht durch seine bunten Häuser und malerischen Sandstrände in abgelegenen Buchten und eignet sich ideal für einen entspannten Tag am Strand.


Tipp
  • Must See: Pembrokeshire Coast Path, Pembrokeshire Castle, Upton Castle & Gardens, Tenby
  • Restaurant-Empfehlung: Im The Shed Bistro, im Hafenstädtchen Porthgain am Pembrokeshire Coast Path gelegen, gibt es leckeren, fangfrischen Fisch sowie eine Auswahl an vegetarischen und Fleischgerichten
  • Hotel-Tipp: Das Hildebrand Guest House liegt nur wenige Minuten zu Fuß vom Hafen in der malerischen Stadt Tenby und dem Sandstrand South Beach entfernt

6. Aberystwyth

Rundreise Großbritannien: Wales - Aberystwyth

Die nächste Station Ihrer Rundreise ist Aberystwyth, etwa 119 Kilometer nördlich von Pembrokeshire gelegen. Sie erreichen die Universitätsstadt über die A478 und A487 innerhalb von zwei Stunden.

Aberystwyth ist die Heimat der ersten walisischen Universität und einer der beliebtesten Badeorte in Wales. Schlendern Sie die malerische Promenade mit ihren viktorianischen Häuserfassaden entlang und entspannen Sie am North Beach in der Cardigan Bay. Wandern Sie den historischen Weg auf den Constitution Hill am nördlichen Strandende hoch und genießen Sie die einzigartige Aussicht über die Bucht und die Stadt oder nehmen Sie den Aufstieg bequem mit der Cliff-Railway.

Sehenswert sind zudem die Ruinen des Aberysthwyth Castle, von denen vor allem der nordwestliche Torturm noch gut erkennbar ist, oder besuchen Sie die National Library of Wales, die eine große Sammlung an walisischen Schriften beherbergt. Besonders lohnenswert ist die rund einstündige Fahrt mit der Schmalspurbahn hinauf zur Devil‘s Bridge. Dort stürzt der Fluss Mynach in eine tiefe Schlucht, bevor er auf den Rheidol trifft und einen einzigartigen Wasserfall entstehen lässt. Aktivurlauber können auch den Vale of Rheidol Railway mit dem Fahrrad bis zur Brücke entlangfahren.

Die nächste Station Ihrer Rundreise führt 30 Kilometer über die A487 Richtung Norden.


Tipp
  • Must See: Constitution Hill, Aberythwyth Castle, National Library of Wales, Devil’s Bridge
  • Restaurant-Empfehlung: In der Café-Bar Pysgoty an der Südpromenade von Aberythwyth genießen Gäste neben dem täglich wechselnden Menü aus lokal gefangenem Fisch einen traumhaften Blick auf die Cardigan Bay
  • Hotel-Tipp: Das Maes Bach begeistert durch seine großartige Lage in unmittelbarer Nähe zum Aberysthwyth Castle und dem Strand und bietet Gästen moderne sowie gemütlich eingerichtete Unterkünfte

7. Snowdonia Nationalpark

Rundreise Großbritannien: Wales - Snowdonia

Von Aberysthwyth sind Sie in knapp einer halben Stunde im Snowdonia National Park, benannt nach dem Snowden, dem mit 1.085 Metern höchsten Berg von Wales. Begeben Sie sich auf Entdeckungstour durch die vielfältige Landschaft mit Bergen, Küstenstreifen, tosenden Wasserfällen, ruhigen Seen und Flüssen, die sich durch das dichte Unterholz der Wälder schlängeln. Der Snowdonia National Park ist ein wahres Naturparadies für Aktivurlauber, Wanderer und Mountainbiker.

Wenn Sie die beeindruckenden Naturlandschaften einmal von oben bewundern wollen, bietet sich eine Fahrt mit der Zip World Velocity an, der längsten Zipline in ganz Europa. Oder wie wäre es mit einem unterirdischen Trampolin? Das Bounce Below in den Llechwedd Slate Caverns ist ein riesiger Trampolin-Parcours bestehend aus großen, verzweigten Netzen in einem stillgelegten Schieferbergwerk. Das Kletterareal im Höhlensystem in Blaenau Ffestiniog ist über mehrere Ebenen durch Tunnelrutschen verbunden und wartet mit einer spektakulären Lichtshow auf – ein einzigartiges Erlebnis für Abenteurer und schwindelfreie Reisende.


Tipp
  • Must See: Snowden, Bounce Below in den Llechwedd Slate Caverns
  • Restaurant-Empfehlung: Das Caffi Castell Harlech Castle Café liegt direkt neben der Burgruine des Harlech Castle. Gäste können hier kleine Mahlzeiten wie Suppen, Sandwiches und Tapas sowie hausgemachten Kuchen probieren und den Ausblick auf die Landschaft genießen
  • Hotel-Tipp: Das Gwesty Seren Hotel liegt nur wenige Fahrtminuten vom Snowdonia Nationalpark entfernt und bietet Gästen eine gemütliche sowie großzügig eingerichtete Unterkunft

8. Portmeirion

Rundreise Großbritannien: Wales - Portmeirion

Nur etwa vier Kilometer westlich vom Snowdonia National Park und weiter über die A487 liegt das einzigartige Städtchen Portmeirion. Das Dorf ist bekannt als Urlaubsort bei Briten, die innerhalb von Großbritannien einen Hauch mediterranes Flair suchen. Das malerische Dorf mit seinen farbenfrohen Häusern wurde im italienischen Stil errichtet und beherbergt zahlreiche Restaurants, Cafés und Einkaufsmöglichkeiten, die zum Verweilen einladen.

Besonders sehenswert ist der subtropische Wald The Gwyllt. Dort können Sie zahlreiche exotische Pflanzen bewundern, den japanischen Garten mit seiner landestypischen Pagode und den von Lilien bedeckten See erkunden oder dem Wanderweg entlang des orientalischen Gartens mit seinem Tempel folgen und auf dem Küstenpfad schöne Sandstrände sowie verborgene Höhlen entdecken.

Nehmen Sie sich ruhig zwei Tage Zeit für das einzigartige Dorf, bevor Sie sich zum letzten Ziel Ihrer Rundreise aufmachen: dem beliebten Urlaubsort Llandudno an der Nordküste von Wales.


Tipp
  • Must See: The Gwyllt, japanischer Garten, schöne Sandstrände
  • Restaurant-Empfehlung: Genießen Sie typisch walisische und britische Speisen in historischer Atmosphäre in der Castell Deudraeth Brasserie
  • Hotel-Tipp: Portmeirion Village & Castell Deudraeth bietet Gästen elegante und individuell eingerichtete Zimmer und Suiten für einen erholsamen Urlaub im italienischen Dorf

9. Llandudno

Rundreise Großbritannien: Wales - Llandudno

Llandudno liegt knapp 65 Kilometer von Portmeirion entfernt. Über die A470 erreichen Sie die Küstenstadt in etwas mehr als einer Stunde.

Der Ort gilt als größtes Seebad von Wales und beherbergt den längsten Pier der Region. Begeben Sie sich auf die Spuren von Alice im Wunderland, deren Inspiration, Alice Liddell, um 1860 in Llandudno lebte. Folgen Sie den bronzenen Hasenpfoten und entdecken Sie entlang des Alice in Wonderland Trails das weiße Kaninchen, die Grinsekatze und den Hutmacher. Der Pfad führt unter anderem an den schicken Haulfre Gardens und dem West Shore Beach vorbei, einem ruhig gelegenen Sandstrand, von dem Sie einen schönen Blick auf den Great Orme haben.

Der über 200 Meter hohe Kalkstein beherbergt die verschiedensten Pflanzenarten, einzigartige Tiere wie seltene Schmetterlinge und Kaschmirziegen. Wandern Sie entlang der Klippen der Heritage Coast und genießen Sie die Aussicht auf das Meer. Beeindruckend ist zudem die Great Orme Ancient Mine, die weltweit größte Mine der Bronzezeit. Erkunden Sie die 4.000 Jahre alten Tunnel, in denen Kupfer abgebaut wurde. Von den Haulfre Gardens führt ein Wanderweg direkt auf den Great Orme hoch, Sie können aber ebenso mit der Cablecar oder der Great Orme Tramway den Anstieg bewältigen.

Llandudno markiert auch das Ende Ihrer Rundreise entlang der Süd- und Westküste von Wales. Von der Küstenstadt erreichen Sie den Liverpool John Lennon Airport mit dem Mietwagen in einer Stunde und 16 Minuten und können Ihre Heimreise antreten.


Tipp
  • Must See: Alice in Wonderland Trail, West Shore Beach, Great Orme
  • Restaurant-Empfehlung: Gäste freuen sich im Dylan’s auf eine vielseitige Auswahl an Speisen, von Fischgerichten über Burger bis Pizza, in gemütlicher und eleganter Atmosphäre. Für Meeresfrüchteliebhaber empfiehlt sich die Spezialität des Hauses: frische Menai-Muscheln
  • Hotel-Tipp: Das Crickleigh House liegt nur wenige Minuten zu Fuß von der viktorianischen Promenade Llandudnos entfernt, mitten in der Stadt, und empfängt Gäste mit gemütlich eingerichteten Zimmern in einem herrschaftlichen, viktorianischen Haus

Artikel teilen