Sie sind hier:

Geländewagen mieten

Günstige SUVs und Geländefahrzeuge bei CHECK24 vergleichen

Bis zu
 50%
sparen 
?
Beliebte Filter
Fahrzeugklasse und -typ
 
 

Warum sollten Sie Geländewagen & SUVs mit CHECK24 vergleichen?

Exklusive Angebote!

Einige Angebote sind ausschließlich über CHECK24 buchbar

Kostenlose Stornierung

Stornieren Sie Ihren SUV bis 24 Stunden vor Abholung kostenlos

Bester Preis

Die günstigsten Geländewagen Dank der Nirgendwo-günstiger-Garantie

Vertrauen Sie dem mehrfach ausgezeichneten Vergleich von CHECK24

CHECK24 Mietwagen
4.9 / 5
25.816 Bewertungen (letzte 12 Monate)
125.055 Bewertungen (gesamt)
Verteilung der Kundenbewertungen
93.9 %
5.9 %
0.2 %
0.0 %
0.0 %

Geländewagen, Jeep oder SUV mieten – was ist der Unterschied?

Im allgemeinen Sprachgebrauch werden Autos zum Befahren von unbefestigtem Gelände oft gleichermaßen als SUV, Jeep oder Geländewagen bezeichnet. Diese drei Begriffe unterscheiden sich jedoch in ihrer Bedeutung. Unter einem Geländewagen wird ein Fahrzeug verstanden, das explizit für Offroad-Fahrten im Gelände geeignet ist. Ein SUV (Sport Utility Vehicle) hingegen ist zwar dem optischen Erscheinungsbild eines Geländewagens nachempfunden, jedoch meist ausschließlich für Fahrten auf befestigten Straßen gedacht. Beim Jeep wiederum handelt es sich ursprünglich um einen Markennamen, der im deutschen Sprachraum jedoch mittlerweile als Synonym für einen Geländewagen genutzt wird.


Welche Typen sind im CHECK24-Vergleich enthalten?


Im Mietwagenvergleich von CHECK24 können sowohl echte Geländewagen für Routen in unbefestigtem Gelände, als auch SUVs für Straßenfahrten gebucht werden. Dafür ist im Vergleichsformular lediglich der Filter „Gelände (SUV)“ auszuwählen.

Geländewagen+Jeep+Wüste+GI-157287957
Geländewagen wie der Jeep Wrangler sind offroad-tauglich

Geländewagen

Planen Sie beispielsweise einen Abenteuerurlaub und möchten in einer unwegsamen Region auch abseits der ausgewiesenen Fahrtwege die Landschaft erkunden, sollten Sie einen Geländewagen mieten. Diese Pkw verfügen über eine robuste Bauweise und starke Antriebsarten, sodass sie auch bei starken Steigungen, tiefem Schlamm und kleineren Hindernissen gut vorankommen. Beliebte Modelle für Geländewagen sind zum Beispiel der Jeep Wrangler sowie der Defender und der Range Rover von Land Rover. Ihre Konstruktionsweise unterstützt die Geländetauglichkeit durch eine besonders hohe Bodenfreiheit, einen speziellen Unterbodenschutz und eine Differentialsperre. Diese verhindert ein Durchdrehen der Räder. Auf folgende Maßzahlen der Geländegängigkeit sollten Sie je nach Ihrer geplanten Route achten:


MaßzahlErklärung
Bodenfreiheit

Der Abstand zwischen dem tiefsten Punkt der Karosserie und dem Boden, gemessen an einer Achse sowie zwischen den Achsen

Böschungswinkel

Der maximale Winkel zwischen dem ebenen Boden und einer erhobenen Böschung, die der Geländewagen ohne aufzusetzen anfahren kann

Kippwinkel

Der maximale Winkel eines Hangs, den der Geländewagen in Seitenlage ohne umzukippen befahren kann

Rampenwinkel

Der maximale Winkel, den der Geländewagen beim Auffahren auf eine Rampe befahren kann, ohne in der Fahrzeugmitte aufzusetzen

Steigfähigkeit

Der maximale Winkel einer Steigung, die der Geländewagen frontal erklimmen kann

Wattiefe

Die maximale Wassertiefe, die der Geländewagen in langsamer Fahrt durchfahren kann


Die Buchung eines Geländewagens ist empfehlenswert zum Beispiel für:

  • Foto-Safaris in Namibia
  • Mietwagenrundreisen durch Australien
  • Ausflüge in die Wüste in den Vereinigten Arabischen Emiraten oder Marokko
  • Touren über Dschungelstraßen in Südamerika

SUV+Straße+GI-594826647
SUVs sind für den normalen Straßenverkehr gedacht

Sport Utility Vehicles (SUVs)

Sport Utility Vehicles (SUVs) sind zwar mit den echten Geländewagen verwandt, jedoch mehrheitlich für eine Nutzung im regulären Straßenverkehr vorgesehen. Im Vergleich zu normalen Limousinen weisen sie eine erhöhte Bodenfreiheit auf und haben eine ähnlich proportionierte Karosserie wie Geländefahrzeuge. Im Gegensatz zu jenen sind die Maßzahlen ihrer Geländegängigkeit jedoch geringer, sie verfügen über keine Differentialsperre und je nach Modell nicht zwangsläufig über einen Allradantrieb. Beliebte Modelle für SUV-Fahrzeuge sind zum Beispiel der Mercedes GLC und der Suzuki SX4 S-Cross.


Die Buchung eines SUV ist empfehlenswert zum Beispiel für:

  • Rundreisen mit viel Gepäck, das in einem Kombi keinen Platz findet
  • Mietwagenkunden, welche die Übersichtlichkeit einer erhöhten Sitzposition bevorzugen
  • Fahrten mit mehr als fünf Fahrzeuginsassen, denn viele Modelle bieten eine dritte Sitzreihe
  • Urlaubsreisen, bei denen auf befestigten Fahrbahnen mit viel Schnee oder Schlamm zu rechnen ist

Was ist bei der Buchung eines Geländewagens/SUVs zu beachten?


Versicherung

Bei Offroad-Fahrten ist das Risiko, am Fahrzeug Schäden zu verursachen, selbst bei guter Geländegängigkeit oftmals höher als auf befestigten Straßen. Es drohen Kratzer von auf die Straße wachsendem Gestrüpp, Steinschläge an den Scheiben oder Beschädigungen am Unterboden, falls der Wagen doch einmal aufsetzt. Deshalb ist ein guter Versicherungsschutz, der in Vollkasko auch Glas, Boden, Dach und Reifen beinhaltet, unbedingt empfehlenswert. Im CHECK24 Mietwagenvergleich kann in der Suchmaske ein Filter für Premiumschutz ausgewählt werden, der Ihnen nur Angebote mit bestmöglicher Absicherung anzeigt.

Allradantrieb

Besonders abseits der Straße und in unwegsamem Gelände sowie bei schwierigen Witterungsbedingungen ist ein Allradantrieb unabdingbar. Je nach Reiseziel können Ihnen sogar befestigte Wegstrecken begegnen, die nur zur Nutzung mit einem Allradfahrzeug freigegeben sind. Während klassische Geländewagen regulär über diese Ausstattung verfügen, sind nicht alle SUV-Fahrzeuge damit versehen. Im CHECK24 Mietwagenvergleich kann die Suche mit dem Filter „4x4 Allrad“ auf die Angebote begrenzt werden, welche einen Allradantrieb beinhalten.

Bereifung

Soll der SUV oder Geländewagen für eine Fahrt in den Winterurlaub genutzt werden oder führt die geplante Route durch sehr hochgelegene und möglicherweise verschneite Gebiete, sind Winterreifen Pflicht. Klicken Sie in diesem Fall bei Ihrer Suche im CHECK24 Mietwagenvergleich den Filter „Winterreifen“ im Formular an.

Mietbedingungen

Auch ein gemieteter Geländewagen kann Beschränkungen hinsichtlich der erlaubten Fahrbahnen unterliegen. Prüfen Sie in den Bedingungen Ihres Vermieters deshalb genau, ob das gewählte Fahrzeug tatsächlich für Routen in freiem Gelände zugelassen ist oder ob bestimmte Straßen verboten sind. Zudem sollten Sie das Mindestalter sowie die erforderliche Fahrerfahrung des eingetragenen Fahrers im Auge behalten, diese liegen bei Geländewagen und SUVs oft höher.

Verwendungszweck

Nicht zuletzt entscheidet sich die Frage, ob ein Geländewagen oder ein SUV gebucht werden soll, am vorgesehenen Verwendungszweck des Fahrzeugs. Möchten Sie lediglich ein komfortables Reiseauto mit viel Stauraum und eventuell mehr als fünf Sitzplätzen, sollten Sie einen SUV mieten. Planen Sie tatsächlich Geländetouren abseits der befestigten Straßen und durch unwegsames Gebiet, entscheiden Sie sich für einen echten Geländewagen mit Allradantrieb und entsprechender Geländegängigkeit.



Was ist am Reiseziel zu beachten?

Auf unseren Serviceseiten finden Sie einige generelle Hinweise, die Sie bei der Abholung und Rückgabe Ihres Mietwagens beachten sollten.

  • Darüber hinaus ist speziell bei der Anmietung eines Geländefahrzeugs darauf zu achten, dass beim Abgeben des Wagens möglicherweise zusätzliche Reinigungskosten auf Sie zukommen können. Ist es beispielsweise nach einer Offroad-Fahrt durch Schlamm stark verschmutzt, kann Ihnen der Vermieter die Autowäsche extra berechnen. Dies können Sie umgehen, indem Sie den Wagen vor dem Zurückgeben selbst in einer Autowaschanlage vom gröbsten Schmutz befreien. Eine Tiefenreinigung ist jedoch nicht nötig, die Beseitigung regulärer Gebrauchsspuren ist im Mietpreis inbegriffen.
  • Denken Sie bei Fahrten in sehr unwegsamen oder abgelegenen Gebieten daran, dass es auch mit einem geländegängigen Fahrzeug zu einer Panne kommen kann. Genügend Proviant, Trinkwasser sowie eine Kommunikationsmöglichkeit (beispielsweise ein Satellitentelefon), um notfalls Hilfe anfordern zu können, gehören unbedingt ins Reisegepäck.
  • Ob Geländewagen oder SUV, die Abmessungen dieser robusten Fahrzeugmodelle übersteigen oftmals die eines im Alltag gewohnten Pkw. Beachten Sie, dass die höhere Masse der Wagen Einfluss auf die benötigten Bremswege hat, und agieren Sie besonders bei Stadtfahrten und beim Einparken sehr umsichtig.
Rechtliches
Nicht in jedem Land oder in jeder Region ist das Verlassen der befestigten Straßen mit motorisierten Fahrzeugen gestattet. So drohen beispielsweise in Island empfindliche Geldstrafen, wenn außerhalb speziell gekennzeichneter Offroad-Strecken im Gelände gefahren wird. Diese Regelungen sollen die Natur schützen und dienen oftmals auch der Sicherheit der Fahrer. In einigen Fällen dürfen sogar befestigte Wegstrecken nur mit einem Allradantrieb befahren werden, diesbezügliche Hinweisschilder sollten unbedingt Beachtung finden.