Sie sind hier:

Mietwagen Sintra

Ab
38€
pro Tag 
?
Beliebte Filter
Fahrzeugklasse und -typ
 
 

Warum Mietwagen in Sintra mit CHECK24 vergleichen?

Volle Transparenz

Dank tausender Kundenbewertungen für zahlreiche Anbieter

Kein Risiko

Stornieren Sie bei CHECK24 kostenlos bis 24h vor Abholung

Unschlagbarer Preis

Dank der Nirgendwo-günstiger-Garantie von CHECK24

Günstige Mietwagen in Sintra buchen

So viel herzugeben hat eine Kleinstadt nur selten: Das süße Sintra liegt am Fuße des portugiesischen Sintra-Gebirges und damit vor den Toren einer atemberaubenden Naturvielfalt. Die Wege der Stadt führen immer wieder durch wunderschöne Garten- und Parkanlagen, vorbei an Museen und Denkmälern, sie kreuzen sich an bunten Villen und beeindruckenden Palästen. Sintra galt als Sommerresidenz der Könige und die alten Geister früherer Zeiten sind hier überall zu spüren. Das Märchenschloss Pena – nicht umsonst auch als das Neuschwanstein Portugals bekannt – sorgt für eine zauberhafte Atmosphäre sondergleichen. Folgen Sie den magischen Pfaden doch mit einem Mietwagen bis an die wildromantische Atlantik-Küste, um dort die spektakulären Sonnenuntergänge zu genießen. Der CHECK24-Preisvergleich hilft Ihnen, die passende Autovermietung zu finden.

Autovermietung Sintra: Finden Sie Stationen in Ihrer Nähe

Alle (1 Stationen)
Flughafen (0 Stationen)
Stadt (1 Stationen)
Bahnhof (0 Stationen)
Autovermietung:
Ort:
Adresse:
Öffnungszeiten:
Stationsdaten werden von den Anbietern bereitgestellt. Für die Richtigkeit übernimmt CHECK24 keine Gewähr.
  • Wichtige Tipps zur Mietwagenbuchung in Sintra

  • Minimieren Sie das finanzielle Risiko, indem Sie für die Mietdauer eine Vollkasko-Versicherung ohne Selbstbeteiligung abschließen.
  • Mit der Tankregelung „Voll/Voll“ haben Sie volle Kostenkontrolle. Achten Sie bei der Abholung in Sintra auf den vollen Tank.
  • Verzichten Sie wenn möglich auf Zusatzfahrer. Viele Autovermietungen verlangen hierfür einen Zuschlag auf den Mietpreis.

Lage und Umgebung von Sintra

Nur knapp 30 Kilometer von Lissabon entfernt, befindet sich das kleine Städtchen Sintra direkt am 154.000 Quadratmeter großen Sintra-Cascais Nationalpark. Portugals Nasenspitze hat viel zu bieten: Nur wenige Kilometer sind es jeweils in die wunderschöne Landeshauptstadt, zum tosenden Meer und hinein in grünende Wälder. Der 9.000-Einwohner-Ort gehört mit seiner Kulturlandschaft sogar seit 1995 zum Weltkulturerbe der UNESCO.

Bilder Sintra

893+Portugal+Sintra+Cabo_da_Roca+GI-120635803Cabo da Roca
893+Portugal+Sintra+Azenhas_do_Mar+GI-507540866Azenhas do Mar
893+Portugal+Sintra+Palácio_Nacional_da_Pena+GI-114568859Palácio Nacional da Pena

Tipps für Ausflüge mit dem Mietwagen in Sintra

Mit dem Mietwagen raus aus der Stadt und rein in die Natur – der Sintra-Cascais Nationalpark lässt dabei keine Wünsche offen. Dort vereinen sich verschlungene Wälder aus duftenden Pinien, hohe Steilklippen mit fantastischen Ausblicken auf große Sanddünen und die wilden Wellen des Atlantikmeeres. Romantische Schlösser, beeindruckende Burgen und bunte Paläste setzen der ehemaligen Königssitzregion die Krone auf. Unbedingt sehenswert ist der atemberaubende Sandstrand Praia da Adraga eine knappe halbe Stunde Richtung Westen sowie die hohe Küstenklippe Cabo da Roca Richtung Westen.

Vom Nationalpark aus Richtung Süden sollten Reisende schließlich auch einen Abstecher nach Cascais machen. Als erster Stopp auf dem Weg bietet sich der beliebte und sehr breite Sandstrand Praia do Guincho an. Ab hier führt die Bundesstraße durchweg entlang der Küstenlinie bis hinein in die süße Kleinstadt und noch weit darüber hinaus. In Cascais lohnt es sich, den Leihwagen einmal stehen zu lassen und zu Fuß durch die schmalen Gassen zu schlendern. In den kleinen Lädchen gibt es viele schöne und besondere Mitbringsel für die Lieben zuhause. Am Hafen vorbei gibt es außerdem ein paar tolle Museen und Ausstellungen zu entdecken. Zu einer kleinen Ruhepause laden die kleinen verwinkelten Stadtstrände ein. Also die Badesachen nicht vergessen: Das Wasser ist herrlich erfrischend!

Auf der Küstenstraße weiter Richtung Osten endet der Panoramablick auf das blaue Meer erst mit der Ankunft im wunderschönen Lissabon. Der Blick auf die moderne Vasco da Gama Brücke oder jener auf die mit Kacheln verzierten, farbenfrohen Häuser der Baixa Altstadt: Die vielen Miradouro-Aussichtspunkte verzaubern allesamt auf ihre ganz eigene Weise. Ein besonderes Highlight ist die historische Straßenbahnlinie 28, denn sie fährt mit ihren antiken Wagen vom Stadtzentrum bis hinauf zum Castelo de São Jorge. Auf dem Weg nach Lissabon passieren Autofahrer zudem den Bezirk Belém, wo es die besten und leckersten Pastéis de Nata ganz Portugals gibt. Diese köstlichen Pudding-Blätterteig-Törtchen gehören einfach zum Pflichtprogramm!

Top Mietwagen-Ziele

  • Sintra-Cascais Nationalpark

  • Cascais

  • Lissabon

Top Sehenswürdigkeiten

  • Palácio Nacional de Sintra

  • Castelo dos Mouros

  • Parque e Palácio National da Pena

Veranstaltungen

  • Festival de Sintra

  • Aura Festival Sintra

  • Sintra Portugal Pro

Entfernungen

  • Nacht Lissabon: 29 km

  • Nach Porto: 332 km

  • Nach Lagos: 323 km

Sehenswürdigkeiten in Sintra

Einen tollen Einstieg ins wahrhaft magische Sintra bietet das Mythen- und Sagenmuseum, das durch sein interaktives Design eine knackig-informative Einführung garantiert. Anstatt einer Geschichtsstunde fühlt sich der Besuch nach Unterhaltung und Spaß an, während die wichtigsten Infos und Sehenswürdigkeiten aber gleich mitgeliefert werden. So etwa zum luxuriösen Anwesen Quinta da Regaleira, über dessen geheimnisumwitterte Illuminaten-Verflechtungen bis heute spekuliert wird. Ein unterirdischer Turm mit einer Spiraltreppe, der sich unzählige Meter in die Tiefe bohrt, soll als ihr Treffpunkt gedient. Mysteriöser geht es kaum.

Im Herzen der Stadt liegt der gotische Palácio Nacional de Sintra. Der Prachtbau war die meistbewohnte Königsresidenz der Region und beeindruckt vor allem mit seinen architektonischen Besonderheiten. Auffallend sind die zwei riesig-dominanten Schornsteine über den Kochgemächern des Nationalpalastes. Während die Fassade im schlichten Weiß erstrahlt, Naturstein mit kleinen ockerfarbenen Elementen, sind die Innenräume dekorativ gestrichen und erzählen von den vielen erlebnisreichen Geschichten seiner Bewohner.

Nun folgen allerdings die drei unverzichtbaren Höhepunkte des Sintra-Besuchs, die es in dieser Art kein zweites Mal gibt: Am Anfang steht der Schlosspark Parque de Pena. Dabei ist der Titel etwas irreführend, denn aufgrund seiner schieren Größe gleich er mehr einem Waldstück im Gebirge. Gleichzeitig ist er mit versteckten Häuschen, Skulpturen, filigranen Verzierungen und Überraschungen, die an einen romantischen Garten erinnern, aber liebevoll gestaltet. Top für Höhenfreunde: Felsklettern lässt es sich dank eigens angelegter Routen hier ebenfalls. Auf halber Strecke in die Höhe folgt dann auch schon das nächste Attraktion – die Maurenburg Castelo dos Mouros aus dem achten Jahrhundert, mit einer steinernen Zinnenmauer, die sich noch immer schlängelnd in die Landschaft integriert. Von dort aus genießen Besucher einen fantastischen Ausblick auf die umliegende Region, den grünen Nationalpark und das nicht enden wollende Atlantische Meer.

Nach etwa 2000 Metern Aufwärtswandern ist der krönende Abschluss erreicht, das Märchenschloss Palácio National da Pena. Es gilt als eines der größten Aushängeschilder des Landes und ist ein absolutes Muss! Die farbenfrohe Gestaltung, abwechslungsreich-verspielten Baustile und facettenreiche Pracht sind es, die den Palast einzigartig machen und dennoch ein stimmiges Gesamtbild schaffen. Von Tausendundeine Nacht bis Disney scheint alles dabei. Sein Innenleben ist ebenso von Verspieltheit geprägt, mit zahlreichen Zimmern, von denen häufig keines dem andern gleicht. Allein das feine Deckendekor versetzt meistens bereits in bezaubertes Staunen, der atemberaubende Ausblick aus den Fenstern tut sein Übriges. Tagelang werden Urlauber hier verweilen wollen, im Inneren sowie auf seinen Türmen und Zinnen.

Autovermietung am Flughafen Sintra

Der Flughafen Humberto Degado Lissabon (LIS) ist der größte Flughafen des Landes, wird von der ANA Flughafengesellschaft betrieben und dient der TAP Portugal als wichtigstes Drehkreuz. Aus Deutschland landen hier Flieger aus Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Köln, Hamburg, Hannover, München und Stuttgart. Eine direkte U-Bahn-Verbindung bringt Reisende in die Innenstadt. Flexibler sind sie jedoch mit einem Mietwagen unterwegs. Dazu befinden sich zahlreiche namhafte Autovermietungen wie Sixt, Avis, Europcar oder Hertz direkt im Ankunftsbereich des Flughafens sowie in einem dafür vorgesehenen Nebengebäude an der Alameda das Communidades Portuguesas. Vom Rossio-Bahnhof in Lissabon verkehren ebenfalls regelmäßig Busse nach Sintra.

  • Mit dem Mietwagen vom Flughafen ins Zentrum von Sintra

  • Nächstgelegener internationaler Airport: Flughafen Humberto Delgado Lissabon (LIS)
  • Anbieter: Avis | Budget | Europcar | Hertz | SIXT | Goldcar | Dollar | ACE | Guerin
  • Anfahrt ins Zentrum: Starten Sie auf der Av. Berlim Richtung Westen, um über die E1 auf die 2ª Circular aufzufahren. Dieser folgen Sie bis auf die A37 bis Algueirão-Mem Martins und nehmen dann auf der A16 die Ausfahrt 8 Richtung Sintra, bis Sie über die N249 bis ins Stadtzentrum gelangen.
  • Entfernung Flughafen – Stadtzentrum: 24 Minuten bzw. 29 Kilometer mit dem Auto

Cabrio-Wetter oder nicht? Aussichten für Sintra

Sonntag25.08.19bewölkt18° / 19°
Montag26.08.19überwiegend bewölkt18° / 20°
Dienstag27.08.19bewölkt17° / 19°
Mittwoch28.08.19klarer Himmel17° / 19°
Donnerstag29.08.19aufgelockerte Bewölkung17° / 18°
OpenWeatherMap

Mit dem Mietauto in und um Sintra unterwegs

Als beliebtes Reiseziel ist Sintra, wenig überraschend, ebenso gut an sämtliche Teile des Landes angeschlossen. Das gilt, obwohl sich in der Kleinstadt unzählige Tage zubringen lassen; ja, sie einen gar nicht mehr loszulassen scheint. Die N247 etwa führt durch den gleichnamigen Nationalpark an die wunderbaren Gestade der Westküste, wie Cabo da Roca. Über die A37 geht es nach Lissabon, die Autobahn A8 führt hingegen Richtung Porto in den Norden.