Sie sind hier:

Mietwagen Kuba

Bis zu
 50%
sparen 
?
Beliebte Filter
Fahrzeugklasse
 
 

Mietwagen in Kuba vergleichen

Mitten in der Karibik gelegen, begrüßt Kuba seine Besucher mit traumhaften Stränden, Lebensfreude und einzigartigen Kolonialbauten. Vor allem die Hauptstadt Havanna ist eine Reise wert. Doch nicht nur Kulturinteressierte kommen hier auf ihren Kosten, sondern auch Naturliebhaber schätzen das üppige Grün, die Berge und die Nationalparks. Wer Kuba in seiner ganzen Größe kennenlernen will, sollte sich ein Auto mieten. Dafür brauchen Sie nur Ihre Reisedaten in die Suchmaske eingeben und Sie erhalten eine übersichtliche Darstellung der Leistungen und aktuellen Preise verschiedener Autovermietungen in Kuba.

Autovermietung Kuba: Wo buche ich am günstigsten?

Überblick Kuba

Kuba ist im Nordwesten vom Golf von Mexiko, im Norden vom Atlantischen Ozean und im Süden vom Karibischen Meer begrenzt. Auf dem Inselstaat selbst befinden sich kubanische Feuchtwälder, der Berg Pico Turquino im Osten und die Bucht Bahía de Guantánamo im Südosten. Während die Hauptstadt Havanna im Nordwesten liegt, befinden sich die Städte Santiago de Cuba und Holguín im Osten.

Bilder Kuba

4022+Kuba+Kuba_(Holguin)+IS_19311463
Kuba (Holguin)
4005+Kuba+Varadero+TS_177484535
Varadero
4006+Kuba+Havanna+TS_177309266
Havanna

Tipps für Ausflüge mit dem Mietwagen in Kuba

Ob die gesamte Altstadt Havannas mitsamt der Festungsanlage, die Burg San Pedro de la Roca im multikulturellen Santiago de Cuba, der Nationalpark Desembarco del Granma oder die historischen Stadtzentren von Cienfuegos und Camagüey: Diese Sehenswürdigkeiten gehören zum Weltkulturerbe der UNESCO und sind in jedem Fall eine Reise wert.

Wer mit dem Mietwagen den über 1.200 Kilometer langen Inselstaat erkunden will, sollte in der kubanischen Hauptstadt beginnen. Hier finden Sie nicht nur barocke und neoklassische Bauwerke, sondern auch den ehemaligen Gouverneurspalast Palacio de los Capitanes Generales. Von dort aus sind es gerade einmal vier Kilometer zur bastionsartigen Festungsanlage La Cabaña.

Naturliebhaber sollten mit dem Mietwagen in den Osten Kubas fahren – zum Gebirgszug Sierra Masetra. Dort liegt nicht nur die höchste Erhebung des Inselstaates, der Pica Turquino, sondern auch der üppige Sierra-Maestra-Nationalpark. Im Westen dagegen ragen die Kalkfelsen der Kulturlandschaft in Viñales hervor, die zusammen mit den riesigen Höhlen und unterirdischen Flüssen ein beeindruckendes Bild abgeben. Wer Blumen und Wasser liebt, wird Soroa lieben. Der Ort in der kubanischen Provinz Artemisa liegt über 75 Kilometer von Havanna entfernt und ist für seinen Wasserfall und den faszinierenden Orchideengarten bekannt.

Beste Reisezeit für Kuba

Wer in die Karibik fliegt, muss sich auf tropisches Klima einstellen. Während die trockene Zeit zwischen November und April liegt, beginnt im Mai die Regenzeit. Urlauber, die es nicht ganz so heiß mögen, sollte Ihren Road-Trip durch Kuba zwischen Dezember und März mit durchschnittlich 28 Grad planen.

Tempolimit

Für PKW
  • Innerorts: 50 km/h

  • Außerorts: 80 km/h

  • Autobahn: 100 km/h

Benzinpreise

Stand: Juli 2018
  • Diesel: 0,92 €

  • Super: 0,99 €

  • Super Plus: 1,07 €

Maut

  • Autobahnen: ja

  • Landstraßen: nein

  • Stadt: nein

Notrufnummern

  • Feuerwehr: 26811

  • Polizei: 26811

  • Rettungsdienst: 26811

Leihwagen in Kuba buchen: Das müssen Sie beachten

Auto mieten in Kuba

Mit einem internationalen Führerschein, bei einigen Autovermietern auch mit dem nationalen, können Reisende in Kuba ab dem 21. Lebensjahr einen Mietwagen leihen. In Kuba gibt es, verglichen mit Deutschland, eine relativ geringe Deckungssumme bei Sach- und Personenschäden. Prüfen Sie unbedingt den Versicherungsschutz und dokumentieren Sie alle bereits am Leihauto vorhandenen Schäden. Überprüfen Sie, ob sich der Abschluss einer Zusatzversicherung in Deutschland lohnt.

Welche Verkehrsregeln sind in Kuba zu beachten?

In Kuba herrscht, genauso wie in Deutschland, Rechtsverkehr – und auch die Geschwindigkeitsbegrenzungen sind den deutschen sehr ähnlich. Während Sie im Ort maximal 50 km/h fahren dürfen, sind auf Landstraßen 80 km/h und auf Autobahnen 100 km/h erlaubt. Letztere heißen Autopistas und werden häufiger von Kutschen als von Autos benutzt. Aufpassen sollten Sie hingegen bei Bahnübergängen, diese sind nämlich nicht mit Schranken versehen. Wenn Sie also Straßen mit Schienen überqueren wollen, ist es empfehlenswert, langsam zu fahren.

Für erfahrene Fahrer, die seit mindestens zwei Jahren einen Führerschein besitzen, gilt eine 0,5-Promillegrenze. Fahranfänger dürfen keinerlei Alkohol im Blut haben. Zu beachten ist außerdem, dass im Passagierraum ein komplettes Alkoholverbot herrscht und dieser daher nur im Kofferraum aufbewahrt werden sollte. Telefonieren ist ebenfalls verboten.

Besonderheiten für Autofahrer in Kuba

Es gibt nur eine Mautstrecke auf Kuba: Die Via Blanca zwischen Varadero und Matanzas. Da nicht immer die Verkehrsregeln beachtet werden, verständigen sich die Kubaner durch ein System von Handzeichen, die für Ausländer nicht immer verständlich sind. Nachtfahrten über Landstraßen sollten darüber hinaus vermieden werden, da unbeleuchtete Fahrzeuge wie Pferdekutschen oder Fahrräder unterwegs und die Straßenverhältnisse relativ schlecht sind.

Mietwagen Checkliste Kuba

In unserem kostenlosen Mietwagen-Guide finden Sie alles Wichtige zum Auto fahren in Kuba!  

Wichtige Begriffe im Straßenverkehr in Kuba

DeutschÜbersetzungDeutschÜbersetzung
BenzingasolinaUnfallaccidente
DieselgasóleoMautpeaje
TankstellegasolineraMietwagencoche de alquiler