Sie sind hier:

Mietwagen Indien

Auto mieten zum besten Preis!

Kostenlos stornieren
Ab
30,10 
pro Tag 
Indien
Alter des Fahrers
Beliebte Filter
Fahrzeugklasse und -typ
 

Ihre Vorteile beim CHECK24 Mietwagen Preisvergleich

Exklusive Angebote!

Viele Angebote sind ausschließlich über CHECK24 buchbar

Kostenlose Stornierung!

Alle Mietwagen sind bis 24h vor Abholung kostenlos stornierbar

Unschlagbare Preise!

Dank der Nirgendwo Günstiger Garantie von CHECK24

Volle Transparenz!

Dank Tausender Bewertungen unserer Mietwagen-Kunden

Mietwagen Indien: Aktuelle Angebote bei CHECK24

ab 30 € pro Tag
ab 30 € pro Tag
ab 37 € pro Tag
ab 42 € pro Tag

Mietwagen in Indien vergleichen

Namaste in Indien! Kaum ein anderes Land der Erde bietet einen solchen Facettenreichtum und spaltet dabei die Gemüter so stark. Majestätische Tempel, unvergessliche Landschaften und das farbenfrohe Gewusel in den Straßen der indischen Metropolen sorgen für Begeisterung bei Reisenden jeden Alters. Hinzu kommen die würzige indische Küche und die Begegnung mit der faszinierenden indischen Bevölkerung. Von dem Land, in dem der Yoga vor fast 3.000 Jahren seinen Anfang nahm, strömt noch heute eine Kraft aus, die vor allem Freigeister magisch anzieht. Wer das Abenteuer Indien individueller gestalten möchte, findet im CHECK24-Vergleich die günstigsten Mietwagen und Autovermietungen vor Ort.

Autovermietung Indien: Ziele & Preise im Vergleich

  • Wichtige Tipps zur Mietwagenbuchung in Indien

  • Wir empfehlen für Indien eine Vollkasko-Versicherung ohne Selbstbeteiligung, um das Risiko im Schadensfall gering zu halten.
  • Wählen Sie die Tankregelung „Voll/Voll“, wenn Ihre Autovermietung dies anbietet. So zahlen Sie nur den verbrauchten Kraftstoff.
  • Zusatzfahrer sind teuer. Wägen Sie ab, ob Sie für die Mietdauer einen weiteren Fahrer für den Mietwagen eintragen lassen.

Indien im Überblick

Die seit 1947 von Großbritannien unabhängige Bundesrepublik Indien erstreckt sich zwischen Pakistan, China, Nepal, Bhutan, Myanmar und Bangladesch über eine eindrucksvolle Fläche von 3.280.000 Quadratkilometern zum siebtgrößten Staat der Welt. Noch beeindruckender ist die Zahl der Einwohner: Fast 1,4 Milliarden Menschen unterschiedlicher Glaubensrichtungen leben hier friedlich zusammen. Ebenso divers präsentiert sich die Landschaft Indiens. Es sind mitunter der tropische Dschungel, die paradiesischen Strände und pulsierenden Großstädte, aber auch der imposante Himalaja, welche die Faszination des Landes ausmachen.

Mietwagen Checkliste Indien 2020

In unserem kostenlosen Mietwagen-Guide finden Sie alles Wichtige zum Auto fahren in Indien!  

Jetzt gratis PDF downloaden

Leihwagen in Indien buchen: Das müssen Sie beachten

Auto mieten in Indien

In Indien funktioniert der Straßenverkehr ganz anders als in Deutschland. Zunächst einmal herrscht im ehemaligen britischen Kolonialreich Linksverkehr, was einer anfänglichen Eingewöhnungsphase bedingt. Zur Einreise benötigen EU-Bürger neben dem Reisepass ein Visum, das seit 2011 praktischerweise online beantragt werden kann. Mietwagenfahrer müssen außerdem den deutschen und unbedingt auch den internationalen Führerschein vorweisen. Im Mietauto ist das Mitführen eines Warndreiecks Pflicht, während Warnweste und Erste-Hilfe-Ausrüstung empfehlenswert sind. Das Mindestalter zum Ausleihen eines Leihwagens hängt von der jeweiligen Autovermietung ab. Sixt beispielsweise vermietet an Fahrer ab 21 Jahren, Avis erst an Fahrer ab 25 Jahren.

Welche Verkehrsregeln sind in Indien zu Indien?

In Indien herrscht Linksverkehr. Auf einigen Schnellstraßen und Brücken, wie der Rajiv Gandhi Sea Link in Mumbai oder der Brücke zwischen Neu Delhi und Noida, wird eine Maut erhoben. Das Telefonieren mit dem Mobiltelefon ist während des Autofahrens in den meisten indischen Bundesstaaten verboten. Die erlaubten Promillegrenzen können je nach Bundesstaat abweichen: So sind in Delhi 0,3 Promille, in West-Bengalen hingegen 0,8 Promille gestattet.

Besonderheiten für Autofahrer in Indien

Indiens Straßenverhältnisse sind so verschiedenartig wie das Land an sich. Von modernen Autobahnen bis hin zu holprigen Feldwegen wird Leihwagenfahrern alles geboten. Besonders zwischen und in kleinen Gemeinden ist das Fahren in der Nacht aufgrund schlechter Straßen nicht empfehlenswert. Die Höchstgeschwindigkeitsgrenzen sind keineswegs landesweit festgelegt und regional verschieden. Das wichtigste Utensil für Autofahrer in Indien ist die Hupe. Diese wird im Grunde in jeder Situation zur Kommunikation mit den anderen Straßenverkehrsteilnehmern benutzt, da viele Autofahrer die offiziellen Verkehrsregeln ignorieren. Besonders an Kreisverkehren und Ausfahrten ist höchste Vorsicht geboten, da ein Einreihen nach dem Drängelprinzip vonstattengeht.

Grenzübertritt mit dem Mietwagen: Darauf müssen Sie in Indien achten

Die Überfahrt in Nachbarländer mit dem Mietwagen ist in Indien nicht gestattet. Auch innerhalb des Landes kann das Überqueren von Bundesstaatsgrenzen mit einem Leihwagen finanziellen und bürokratischen Aufwand bedeuten. In der Regel fallen hierfür Steuern an, die in bar in einer der RTO-Stationen (regional transport office) entrichtet werden müssen. Je nach Autovermietung können weitere Kosten für die Fahrt in benachbarte indische Bundesstaaten entstehen. Eine rechtzeitige Absprache mit dem jeweiligen Anbieter ist daher unerlässlich.

Maut
Für PKW
  • Autobahn: ortsabhängig

  • Landstraßen: nein

  • Stadt: nein

Notrufnummern
National
  • Feuerwehr: 101

  • Polizei: 112

  • Rettungsdienst: 102

Benzinpreise
Stand: Januar 2020
  • Diesel: 0,84 €

  • Super: 0,97 €

  • Super Plus: 1,08 €

Tempolimit
Für PKW
  • Innerorts: 50 km/h

  • Außerorts: 90 km/h

  • Autobahn: 100 km/h

Tipps für Ausflüge mit dem Mietwagen in Indien

Wer Indien mit dem Leihwagen bereist, sollte sich vorab Gedanken über seine Route machen, zu groß ist die Auswahl der landschaftlichen und kulturellen Attraktionen des Landes östlich des Indus. Majestätische Tempelanlagen wie der goldene Tempel von Amritsar, malerische Naturlandschaften wie die Backwaters in Kerala, die Strände von Goa oder die Gipfel des Himalaja sowie imposante Bauwerke wie der weltberühmte Taj Mahal führen Reisenden die Vielfalt Indiens ein ums andere Mal vor Augen. Doch auch das wüstenähnliche und farbenfrohe Rajasthan, das sattgrüne sowie gebirgige Himachal Pradesh oder Mega-Metropolen wie Delhi, Mumbai und Kalkutta sind mindestens eine Reise wert! Eine lohnende Mietwagen-Rundreise in Indien führt Kulturfreunde von Delhi über Agra in das Land der Könige, nach Rajasthan. Dabei liegen das rote Jaipur, die blaue Stadt Jodhpur und die weiße Stadt Udaipur auf dem Weg.

Selbst ein Road-Trip quer durch den spirituellen Norden Indiens hält faszinierende Zwischenstopps bereit. Wer beispielsweise von Kalkutta aus in Richtung Westen fährt, entdeckt die für Hindus heiligen Städte Vārānasi und Allahabad und erreicht schließlich Agra. Von hier ist Delhi nicht mehr weit. Wer noch etwas mehr Zeit hat, besucht die Yogahauptstadt Rishikesh nahe Dehradun oder den Wohnsitz seiner Heiligkeit, des 14. Dalai Lamas, in Dharamsala. Von dort bieten sich Kaschmir sowie die Weiten des Himalajas als weitere Ziele an. Indiens Westküste hingegen zieht Badeurlauber und Strandliebhaber magisch an. Die verträumten Strände von Goa und Kerala bieten vor allem im Winter eine erholsame wie entspannende Abwechslung zum europäischen Winter. Mit dem Mietauto reisen Sie flexibel von Badeort zu Badeort.

Indien: Beliebte Ziele & Sehenswürdigkeiten

Calangute Beach (Goa)Calangute Beach (Goa)
GoaGoa
Varca Beach (Goa)Varca Beach (Goa)
VarkalaVarkala
Gateway of India - MumbaiMumbai
Indien: Region Neu Delhi & MumbaiIndien: Region Neu Delhi & Mumbai
Benaulim (Goa)Benaulim (Goa)
The Taj Mahal without people, early morning shot. - IndienIndien
Meherangarh - JodhpurJodhpur
Ganges - RishikeshRishikesh

Wichtige Begriffe im Straßenverkehr in Indien

Benzinpetrol
Dieseldeezal
Tankstellegais steshan
Unfalldurghatana
Mauttol
Mietwagenkiraaye kee kaar