Sie sind hier:

Die 12 kuriosesten Verkehrsschilder weltweit

Emotion_Verkehrsschilder_GettyImages-1075959978.jpg

Andere Kulturen, andere Verkehrsschilder: Nicht nur in Deutschland muss man sich durch den Schilderdschungel kämpfen, auch in den beliebtesten Urlaubsländern weltweit gibt es zahlreiche Zeichen, die Reisende buchstäblich nur Bahnhof verstehen lassen. Doch manchmal lohnt es sich, einen genaueren Blick auf die Straßenschilder zu werfen. Von verlorenen Tauchern bis zu gefiederten Verkehrshindernissen stellen wir euch hier die kuriosesten Straßenschilder weltweit vor.

01

Vorsicht, Taucher auf Landgang!

Scuba-Diving auf den Niederländischen Antillen, Karibik
238+Bonaire+GI-557386395

Dieses Schild warnt nicht etwa vor verirrten Tauchern, die den Weg zum Meer nicht finden konnten. Vielmehr lädt die für strahlend blaues Wasser und wunderschöne Strände bekannte Karibik dazu ein, das vielfältige Unterwasserleben aus nächster Nähe kennenzulernen. Deshalb werden Verkehrsteilnehmer auf der karibischen Insel Bonaire darauf hingewiesen, auf gelegentlich die Straße überquerende Taucher im Scuba-Diving-Outfit Rücksicht zu nehmen. Nemo kann man hier zwar nicht finden, ein Sprung ins kristallklare Nass der von Riffen gesäumten Insel ist trotzdem unvergleichbar schön.


02

Eine Straße für alle

Ungewöhnliche Verkehrsteilnehmer in Arizona, USA
Verkehrsschild+Straße+GI-867550046

Wer mit dem Mietwagen in den USA unterwegs ist, sieht in Arizona mitunter dieses reich bevölkerte Schild. Hier tummelt sich neben Autofahrern, Radfahrern und Wanderern mit der kalifornischen Gopherschildkröte auch ein tierischer Verkehrsteilnehmer. Der amerikanische Bundesstaat hat Reisenden mit dem Grand Canyon und zahlreichen Nationalparks ohnehin einiges zu bieten. Dazu gehört auch der Saguaro National Park im Südwesten von Arizona, welcher für Besucher eine außergewöhnlich vielfältige Flora und Fauna bereithält. Zahlreiche exotische Tierarten sind hier beheimatet und deshalb von Zeit zu Zeit auch auf den örtlichen Straßen anzutreffen.


03

Naturwunder im weißen Fell

Auf leisen Tatzen in Spitzbergen, Norwegen
Verkehrsschild+Straße+GI-133437110

In Deutschland ist er als Plüschvariante häufig in Kinderzimmern zu finden, ein Kuschelteddy ist der Eisbär in freier Wildbahn jedoch nicht. Für Urlauber, die das beeindruckende Tier einmal in seiner natürlichen Umgebung erleben wollen, ist eine Reise ins norwegische Spitzbergen aber auf jeden Fall ein unvergessliches Abenteuer. Die Landschaft der nördlich vom Polarkreis liegenden Inselgruppe besteht aus majestätischen Gletschern und scheinbar endloser Tundra. Im Winter sollten Besucher den Blick unbedingt himmelwärts richten, denn von hier aus sind die legendären Nordlichter in voller Pracht zu bestaunen.


04

Otter Ahoi

Wandernde Otter in Kirkwall, Orkney, Schottland
Verkehrsschild+Straße+GI-942728692

Otter sind fast weltweit verbreitet, ungewöhnlich ist es jedoch, die Wassermarder auf einer Straße anzutreffen. Die niedlichen Tiere verlassen normalerweise selten ihren Lebensraum am Wasser. In Orkney ist dies jedoch der Fall, denn der an der schottischen Nordküste befindliche Archipel besteht aus rund 70 verschiedenen Inseln und bietet vielfältige Lebensräume für die Otter. Im Hauptort Kirkwall treffen altnordische Spuren auf schottisches Flair und wilde ungezähmte Küsten. Also rein in den Schottenrock und los geht’s!


Sightseeing-Tipp
Italienische Schönheit in schottischer Natur: Ein Highlight in Orkney ist die italienische Kapelle auf der Insel Lamb Holm, welche von italienischen Kriegsgefangenen errichtet wurde und heute als historisches Denkmal an Bekanntheit gewonnen hat.

05

Hula-Hoop-Tänzer in natürlicher Umgebung

Sportlich unterwegs im Zion Nationalpark, Utah
Verkehrsschild+Straße+GI-997014402

Wer bei diesem Schild denkt, er hätte den natürlichen Lebensraum der Hula-Hoop-Tänzer im Zion Nationalpark in Utah entdeckt, liegt leider falsch. Die Fußgänger sind hier weder besonders sportlich, noch handelt es sich dabei um ein offizielles Schild. Die Hula-Hoop-Schilder sind zwar ein nationales Phänomen in den USA, jedoch handelt es sich hier um einen Scherz einer Gruppe Witzbolde, denn der Reifen ist nur aufgeklebt. Wer jetzt enttäuscht ist, dem sei gesagt: Ein Ausflug in das unberührte Naturschutzgebiet ist ein einmaliges Erlebnis. Von Las Vegas aus erreicht man den Nationalpark in knapp 2,5 Stunden. Reisende finden sich hier inmitten imposanter roter Felsformationen wieder, die eine paradiesische Landschaft aus Wasserfällen und hängenden Gärten formen.

06

Gefiederte Gefahr

Purpurschillerndes Huhn in New South Wales, Australien
Verkehrsschild+Straße+GI-1057403594

Dieses Schild warnt vor einer Begegnung mit einem Vogel, welcher den wohlklingenden Namen „Purpurhuhn“ trägt. Beheimatet ist der gefiederte Straßenschreck in Australien, doch mit einer Körperlänge von 45 bis 50 Zentimetern sind die Purpurhühner außerhalb des Straßenverkehrs nicht besonders gefährlich. Anzutreffen sind die schillernden Vögel in dem Bundestaat New South Wales an der Ostküste Australiens, in dessen nördlichem Teil Sydney liegt. Durch die zahlreichen Nationalparks bietet New South Wales nicht nur ein einzigartiges Zuhause für die Purpurhühner, sondern zieht Reisende gleichermaßen durch kilometerlange traumhafte Sandstrände in seinen Bann.

  • Ein absolutes Must-See in Sydney, New South Wales: Der Beachwalk vom berühmten Surfer-Hotspot Bondi Beach zum beliebten Badestrand Coogee Beach!
  • Save-the-date: Wer ein Wochenende in Sydney verbringt, sollte sich am Samstagabend um 21 Uhr das regelmäßig stattfindende Feuerwerk in Darling Harbour ansehen.

07

Vorsicht, wilder Tanzstil

Unterwegs in List, Sylt
Verkehrsschild+Straße+GI-1043565094

Diese Figur versucht nicht etwa, einen neuen verrückten Tanzstil nachzuahmen, sondern das Schild warnt Passanten vor dem Risiko, ins Wasser zu stürzen. Zu finden ist es in der Gemeinde List im Norden der deutschen Insel Sylt. Wer gar nicht erst in die Gefahr geraten möchte, vom Kai ins Wasser zu stürzen, kann gemütlich am fast 40 Kilometer langen Weststrand entlangschlendern. Der von Dünen gesäumte Strand lädt zum Träumen und Relaxen mit der ganzen Familie ein. Neben Sonnenanbetern kommen hier auch Adrenalinjunkies nicht zu kurz, die sich beim Surfen und Kiten austoben können.


Tipp
Eine Schifffahrt, die sich lohnt: Vom Lister Hafen aus besteht eine direkte Fährverbindung zur dänischen Ferieninsel Rømø.
08

Achtung, Katze

„Galapagos des Ostens“: Iriomote in Japan
Verkehrsschild+Straße+GI-655410678

Die Katze mit dem gepunkteten Fell, auf die hier hingewiesen wird, ist auf der zu Japan gehörenden Insel Iriomote beheimatet. Es handelt sich dabei nicht etwa um einen Leoparden, sondern um die nach der Insel benannte Iriomote-Katze. Die vom Aussterben bedrohte Gattung kommt weltweit in keiner anderen Gegend vor. Dies macht eine Begegnung mit der seltenen Katze in ihrer natürlichen Umwelt zu einem unvergleichlichen Erlebnis. Wer die Insel besucht, wird sich aber nicht nur daran lange erinnern, denn Iriomote ist durch subtropische Dschungelgebiete, Mangrovenwälder und natürliche Wasserfälle ein außergewöhnliches Naturparadies.

09

Auf den Hund gekommen

Hundeparken in Cascais, Portugal
Verkehrsschild+Straße+GI-1004886390

Dieses unübliche Parkplatzschild hat nicht unbedingt etwas mit Autos zu tun, denn im portugiesischen Cascais unweit von Lissabon sollen Hunde „geparkt“ werden. Die Vierbeiner müssen ihr Herrchen nicht durch enge Geschäfte begleiten und können an der frischen Luft bequem warten. Danach können sich beide mit einem Bummel an der beliebten Küste der kleinen Stadt belohnen, um anschließend die beeindruckenden Bauten der ehemaligen königlichen Residenz zu bewundern. Als Highlight kann der Roadtrip entlang der portugiesichen Küste mit einem Ausflug zum belebten Jachthafen von Cascais abgerundet werden.


10

Schweinewanderung

Schweine unterwegs in Estellencs, Mallorca
Verkehrsschild+Straße+GI-1021809092

Wildschweine sind dem einen oder anderen schon über den Weg gelaufen, auf der balearischen Insel Mallorca gehören freilaufende Rüsseltiere mancherorts sogar zum gewohnten Stadtbild. Besonders im Bergdorf Estellencs, an den Hängen des Puig Galatzó, fühlen sich die Paarhufer sauwohl. Nicht nur für die Schweine ist die kleine spanische Gemeinde ein wahres Paradies. Estellencs steht für spanische Lebensqualität: Früher von Piraten frequentiert, bieten sich heute Wanderern malerische Szenen in der hügeligen Landschaft. Die umliegenden Gärten und Terrassen laden dazu ein, regional angebaute Weine und Tomaten zu kosten. Schweinisch gut!


Must-Do
Besucht unbedingt die kleine Badebucht Cala de Estellencs, welche als Geheimtipp gilt und nur von sehr wenigen Touristen aufgesucht wird.

11

Achtung, ältere Menschen

Unterwegs in St. Mellion, Cornwall, UK
Verkehrsschild+Straße+GI-545874965

Wer in St. Mellion die Stadt erkundet, wird sich vielleicht wundern, wenn er auf dieses Schild trifft. Es ist nicht etwa eine Warnung vor gefährlichen älteren Menschen, sondern der Hinweis, auf diese Rücksicht zu nehmen. Die Halbinsel Cornwall im südwestlichen England ist bekannt für verträumte Küstenorte, weitläufige Strände an rauen Klippen und wilde Landschaften. Damit nicht genug, ranken sich zahlreiche Sagen und Legenden um viele Teile der Grafschaft, besonders um die Burg Tintagel, welche als der Geburtsort des berühmten Königs Artus gilt.


12

(Fast) völlig losgelöst im Cable Car

Abhängen in San Francisco
Verkehrsschild+Straße+GI-566348713

Dieses Schild ist in San Francisco entlang der Fahrstrecke der berühmten Cable Cars zu entdecken. In den Straßenbahnen dürfen die Mitfahrer während der Fahrt auf dem Trittbrett des Wagens mitfahren, deshalb wird darauf hingewiesen, sich in den Kurven gut festzuhalten. San Francisco hat zum Beispiel als Station auf einer Mietwagen-Rundreise durch Kalifornien einiges zu bieten und die Cable Cars sind ein entspannter Weg, um sich die bunten viktorianischen Häuser oder architektonische Meisterleistungen im Financial District der kalifornischen Stadt anzuschauen. Was natürlich nicht fehlen darf: ein Foto vor der legendären Golden Gate Bridge.


Geheimtipp
Viele kennen das berühmt-berüchtigte Alcatraz, weniger bekannt ist jedoch die Insel Angel Island. Ein Ausflug dorthin lohnt sich, denn das Naturschutzgebiet ist ein wahres Paradies für Wanderer.

Hinweis: CHECK24 übernimmt keine Garantie für die Aktualität, Vollständigkeit und Richtigkeit der bereitgestellten Informationen. Die Inhalte unserer Artikel sind sorgfältig und nach bestem Wissen ausgesucht und zusammengestellt. Sie dienen als Inspiration für unsere Leser und stellen Empfehlungen der Redaktion dar.

Artikel teilen

Über den Autor

Lena Burkart

Weit weg – das war mein Motto nach der Schulzeit und führte mich als Backpackerin ins ferne Australien. Inzwischen weiß ich: Ob Interrail-Tour entlang der Donau oder Sirtaki tanzen in Thessaloniki, das nächste Abenteuer wartet nicht nur am anderen Ende der Welt, sondern versteckt sich manchmal direkt um die Ecke. Was bleibt, ist die Reiselust und die Liebe fürs Texten, welche ich als Mitarbeiterin der Online-Redaktion bei CHECK24 gerne mit anderen teile.