Sie sind hier:

Lexikon

Mietwagen-Ratgeber: Lexikon - Lupe

Wenn Sie sich fragen, was eine Einwegmiete ist, was der Mitarbeiter der Autovermietung will, wenn er nach dem Voucher fragt, oder wie sich ein Mietwagenbroker von einem Anbieter unterscheidet, sind Sie hier genau richtig. 





Siehe Seite Abkürzungen.




 


Wenn der Abholort des Mietwagens vom Rückgabeort abweicht, fallen meist zusätzliche Gebühren an. Diese sind je nach Reiseland unterschiedlich hoch. Die Kosten für die Einwegmiete können den jeweiligen Mietbedingungen entnommen werden.




 


Bei dieser Option kann das Mietfahrzeug direkt im Hotel in Empfang genommen und auch wieder abgegeben werden. Dieser Service kostet meist extra. Eine andere Variante der Hotelzustellung ist ein Shuttle vom Hotel zur Mietstation.




 


Die Kaution ist ein Betrag, der bei der Anmietstation vor Ort auf der Kreditkarte des Kunden zunächst geblockt wird. Falls nach Rückgabe Schäden oder Fehlmengen im Tank festgestellt werden, kommt der Kunde dafür finanziell auf, indem der Autovermieter den Betrag von der Kreditkarte belastet.




 


Ein Mietwagenbroker ist ein Vermittler von Mietwagen, der selbst keine eigene Fahrzeugflotte besitzt. Mietwagenbroker schließen Vereinbarungen mit den Autovermietungen z.B. über die Abnahme von Kontingenten. Sie können so den Kunden häufig günstigere Preise sowie eine größere Auswahl an Tarifen und Fahrzeugen bieten.




 


Die Tankregelungen können teilweise von Land zu Land unterschiedlich sein. Üblicherweise muss das Auto am Ende der Mietdauer mit vollem Tank zurückgegeben werden. Jedoch setzt sich auch zunehmend die Regel durch, dass der Kunde bei Anmietung eine Pauschale für die erste Füllung bezahlt und das Auto dann mit leerem Tank wieder abgibt (vor allem in USA und Südeuropa). Die geltenden Tankregelungen sind im Voucher nachzulesen.




 


Zusammen mit den Mietunterlagen wird dem Kunden nach seiner Buchung von der Autovermietung eine Bestätigung zugeschickt, auf der alle Daten und die Mietbedingungen vermerkt sind. Dieser sogenannte Voucher dient als Gutschein und muss daher bei der Wagenabholung vorgelegt werden.




 


In der Wintersaison kann es in den Wintersportländern wie z.B. Schweiz, Österreich und Frankreich vorkommen, dass manche Autovermietungen für zusätzliche Ausrüstung (z.B. Winterreifen, Schneeketten) eine Gebühr erheben. Diese kann entweder bereits in der Miete enthalten sein oder erst vor Ort berechnet werden.




 


Sollen weitere Personen den Mietwagen fahren, muss dies bei der Buchung angegeben werden. Ansonsten kann die Versicherung ihre Leistung verweigern, falls ein anderer als der angegebene Fahrer in einen Unfall verwickelt ist. Die Eintragung zusätzlicher Fahrer ist mit extra Kosten verbunden.