Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren

Mietwagen-Voucher: Das müssen Sie beachten

Mietwagen-Ratgeber: Mietbedingungen - Autos
Das Wichtigste im Überblick
  • Der Voucher wird zur Abholung Ihres Mietwagens vor Ort benötigt.
  • Er sollte idealerweise ausgedruckt vorliegen.
  • Voucher können unterschiedlich aussehen, beinhalten aber immer die wichtigsten Buchungsinformationen.


1. Was ist ein Voucher?

Der Voucher ist in der Tourismusbranche ein Gutschein für im Voraus bezahlte Leistungen beziehungsweise Ihr Mietwagen-Abholschein. Sie müssen diesen bei der Abholung Ihres Mietwagens, in der Regel ausgedruckt, vorlegen. Der Voucher belegt, dass Sie den Leihwagen gebucht und beim Vermieter bezahlt haben. Er zeigt zudem auf, welche Leistungen in Ihrer Buchung enthalten sind. Der Voucher ist nicht zu verwechseln mit der Buchungsbestätigung, welche Sie direkt nach der Buchung per E-Mail erhalten.

Nicht „Wuschee“, „Wutscher“ oder gar „Wucher“. Da der Begriff aus dem Englischen kommt, ist die korrekte Aussprache „Wautscher“.

2. Wozu benötigen Sie einen Voucher?

Der Voucher wird bei der Abholung ihres Mietwagens vor Ort benötigt. Drucken Sie den Abholschein unbedingt aus, die Voucher-Nummer reicht im Regelfall nicht, um die Mietwagenschlüssel zu erhalten. Nur wenige Vermietungen ermöglichen bereits mobile Voucher, die in die Apple- oder Google Wallet geladen werden können.


3. Wie erhalten Sie Ihren Mietwagen-Voucher?

Der Mietwagen-Voucher wird Ihnen nach erfolgreicher Buchung per E-Mail zugesendet. Je nach Veranstalter kann dies unterschiedlich lange dauern. Mit der Buchungsbestätigung liegt Ihnen aber in jedem Fall eine Bestätigung darüber vor, ob die Buchung erfolgreich war.


4. Warum dauert der Voucher-Versand manchmal länger?

Wann der Voucher per E-Mail versendet wird, ist von Anbieter zu Anbieter unterschiedlich. Wenn Sie den Abholschein nicht unmittelbar nach der Buchung erhalten, kann dies unterschiedliche Ursachen haben. Grundsätzlich wird der Voucher erst verschickt, wenn die Verfügbarkeit des Mietwagens auch durch die Autovermietung oder den Veranstalter bestätigt wurde. Veranstalter ohne eigene Mietwagenflotte, wie zum Beispiel Sunny Cars oder Reiseveranstalter wie FTI oder TUI, müssen nach der Buchung die Verfügbarkeit erst bei Vermietern erfragen.


Tipp
  • Überprüfen Sie bei der Buchung Ihre Zahlungsdaten auf Tippfehler und Zahlendreher, um Verzögerungen im Zahlungsprozess zu vermeiden und Ihren Voucher rechtzeitig zu erhalten. Bedenken Sie auch mögliche Kreditkartenlimits.
  • Bei Abholung an einer Flughafenstation werden oftmals Flugdaten benötigt, bevor die Buchung bestätigt werden kann. Der Voucher wird vom Vermieter also erst verschickt, wenn diese Daten vorliegen.
  • Geben Sie die Flugdaten, sofern bereits vorliegend, gleich bei Buchung des Mietwagens mit an.

Auch bei gebuchten Zusatzleistungen oder Einwegmieten kann es länger dauern, bis der Voucher versandt wird. Das hängt damit zusammen, dass der Vermieter nicht nur die Verfügbarkeit des Fahrzeuges, sondern auch die gewünschten Zusatzleistungen überprüfen muss. Letztlich kann auch ein hohes Buchungsaufkommen, beispielsweise in der Hauptreisesaison, zu Verzögerungen im Voucher-Versandt führen.


5. Welche Informationen liefert der Voucher?

Voucher können je nach Mietwagenanbieter auf den ersten Blick ganz unterschiedlich aussehen. Teilweise variieren auch die Informationen, die auf dem Abholschein vermerkt sind. In der Regel finden Sie aber neben dem Namen des Mietwagenanbieters auch die Mietinformationen, Angaben zur Abhol- und Abgabestation. Darüber hinaus können weitere Details wie Inklusiv- und Extraleistungen sowie weitere Informationen zur Miete vermerkt sein.

Voucher+Grafik#CHECK24© CHECK24


6. Warum ist die Flugnummer auf dem Voucher vermerkt?

Bei einer Anmietung am Flughafen ist in der Regel auch die Flugnummer auf dem Mietwagen-Voucher vermerkt. Im Falle einer Flugverspätung oder eines Flugausfalls ist die Mietwagenstation informiert, dass Sie Ihren Mietwagen nicht zur vereinbarten Zeit abholen können. Das Fahrzeug bleibt dann weiterhin für Sie verfügbar.


7. Wie kann der Voucher erneut angefordert werden?

Finden Sie Ihren Mietwagen-Voucher nicht mehr in Ihren E-Mails, sollten Sie zunächst Ihren Spam-Ordner überprüfen und bei den gelöschten E-Mails nachsehen. Besitzen Sie ein CHECK24 Kundenkonto können Sie den Voucher auch über „Meine Buchungen“ oder hier erneut herunterladen.


8. Was bedeuten die Abkürzungen auf dem Voucher?

Beim Überprüfen des Vouchers stoßen Sie höchstwahrscheinlich auf einige Abkürzungen. Da sich diese von Vermieter zu Vermieter unterscheiden, haben wir im Folgenden die geläufigsten Kürzel für Sie zusammengetragen.

Die Klassifizierung Ihres Mietwagens erfolgt häufig über den ACRISS-Code, welcher weltweit und herstellerübergreifend gültig ist. Genaueres dazu finden Sie auf unserer Serviceseite zum Thema ACRISS-Code.
KürzelBedeutung
AAD bzw. AAOAdditional Authorized Driver bzw. Operator – Eingetragener Zusatzfahrer/Zusatzfahrerin
ACAir Condition – Klimaanlage
ACFRAirport Concession Fee Recovery – Flughafengebühr 
ADAdvanced Discount – Rabatt bei Vorausbuchung oder -zahlung
ALIAdditional Liability Supplement – Erhöhung der Deckungssumme der Haftpflichtversicherung für Sach- und Personenschäden 
AP bzw. APTAirport – Anmietung erfolgt an einer Station am Flughafen
APPAccident Protection Package – Reduzierung der Selbstbeteiligung bei Mietwagenschäden
ASCAirport Service Charge bzw. Airport Surcharge – Gebühr für die Bereitstellung des Mietwagens am Flughafen
AUTAutomatic – Automatisches Getriebe 
BONDDeposit – Kaution
BSBaby Seat – Babyschale 
CDI und CDWCollision Damage Insurance bzw. Waiver – eine der Vollkaskoversicherung ähnliche Versicherung, mit und ohne Selbstbeteiligung abschließbar
CI Check-In – Mietwagen-Rückgabe 
COCheck-Out – Mietwagen-Abholung 
CS bzw. CSTChild Seat – Kindersitz
D&CDelivery and Collection – Abholung oder Zustellung des Mietwagens, zum Beispiel am Hotel
DO bzw. D/ODrop-off – Ort und Zeit der Rückgabe
DRDoors – Anzahl der Türen des Mietwagens 
DTDowntown – Station des Autovermieters im Stadtzentrum
EPExtended Protection – Haftpflichtzusatzversicherung für die Abdeckung von Schäden, die durch nicht haftpflichtversicherte Gegner entstehen
ERFExcess Reduction Fee – Gebühren, die die Selbstbeteiligung bei Mietwagenschäden verringern
ESPEmergency Sickness Plan – Reisekrankenversicherung
ETAEstimated Time of Arrival – voraussichtliche Ankunftszeit 
FPOFuel Purchase Option – Kauf der ersten Tankfüllung
GPSGlobal Position System – Navigationssystem mit Satellitenortung
GSTGoods and Services Tax – umsatzsteuerähnliche Verkaufssteuer 
ICIntercity Fee – Gebühren, die durch die Rückführung bei Einwegmiete entstehen
IDPInternational Driving Permit ­– Internationaler Führerschein
LDWLoss and Damage Waive – Vereinbarung zur Befreiung bei Mietwagenschäden oder Verlust des Wagens
LI, LIS bzw. LLILiability Insurance (Supplement) bzw. Lost Liability Insurance –
Haftpflichtzusatzversicherung, erhöht die Deckungssumme bei Sach- oder Personenschäden
MPGMiles Per Gallon – zeigt den Kraftstoffverbrauch des Mietwagens an
NWRNon-waivable responsibility – Selbstbeteiligung kann nicht ausgeschlossen werden
OOHOut of hours – außerhalb der Öffnungszeiten 
OWOne-way charges – Gebühren, die durch die Rückführung bei Einwegmiete entstehen
PAEPersonal Accident and Effects – Versicherung von Insassen und Gepäck
PAERPremium Accident Excess Reduction – Reduzierung der Selbstbeteiligung bei Mietwagenschäden
PAIPersonal Accident Insurance – Personeninsassenversicherung
PAXPassenger(s) – Passagier(e)
PECPersonal Effects Coverage – Gepäckversicherung
PPDPrepaid – Vorauszahlung
PSTProvincial Sales Tax – umsatzsteuerähnliche Verkehrssteuer
PUPick-up – Ort und Zeit der Anmietung 
PVRTPassenger Vehicle Rental Tax – Steuer für die Anmietung des Fahrzeugs
RARental Agreement – Mietvertrag
RACRent-A-Car – Autovermieter
RCRadio oder Cassette
RF bzw. RT Road Fee bzw. Road Tax - Zulassungsgebühr
RRRoof Rack – Dachgepäckträger
RRSRailstation – Mietwagenstation am Bahnhof
SAERStandard Accident Excess Reduction – Reduzierung des Eigenanteils bei Mietwagenschäden
SBSelbstbeteiligung
SCDWSuper Collision Damage Waiver – eine der Vollkaskoversicherung ähnliche Versicherung, mit und ohne Selbstbeteiligung abschließbar 
SDsSenior Driver Surcharge – Gebühr für ältere Fahrende
SLISupplementary Liability Insurance – zusätzliche Haftpflichtversicherung
STWStation Wagon – Kombi-Fahrzeug mit Kofferraumklappe
TAnzahl der Türen des Wagens
TDDTelephone Device for the Deaf – Freisprecheinrichtung für Höhrgeschädigte
TFFCTax for Fuel Conservation – Umweltsteuer
TP Theft Protection – Diebstahlversicherung
UMUnlimited Mileage – Unbgegrenzte Freimeilen bzw. -Kilometer 
UMPUninsured Motorist Protection – Zusatzversicherung, deckt durch nicht oder unterversicherten Unfallgegner entstandene Schäden ab
VATValue Added Tax – Umsatz- und Mehrwertsteuer
VLFVehicle Licence Fee – Kfz-Zulassungsgebühren
YDSYoung Driver Surcharge – Gebühr für junge Fahrende
ZDZero Deductible – es wird keine Selbstbeteiligung verlangt 
4WDFour-Wheel-Drive – Allradantrieb
4x4Four-by-Four – Allradantrieb