Sunny Cars: Mietwagen weltweit nur noch mit vollem Tank

München, 18.11.2016 | 14:05 | hze

Reisende, die einen Mietwagen von Sunny Cars buchen, brauchen sich künftig weniger Gedanken ums Tanken zu machen. Wie der Münchner Anbieter am Donnerstag bekannt gab, wird er seine Fahrzeuge ab sofort weltweit nur noch mit der Tankregelung Voll/voll abgeben. Dabei erhalten Kunden den Wagen bei Anmietung mit vollem Tank und müssen diesen auch wieder mit gefüllten Kraftstoffreserven zurückbringen.

Inflationsrate sinkt: Mann tankt Benzin an der Tankstelle

Ab sofort zahlen Kunden von Sunny Cars nur doch den Kraftstoff, den sie auch tatsächlich verbraucht haben.

Die Voll/voll-Tankregelung gilt als die fairste Variante, da der Mieter hier nur so viel Kraftstoff bezahlt, wie er tatsächlich verbraucht hat und keine weiteren Servicegebühren anfallen. „Mit dieser einheitlichen Regelung, die für unser gesamtes Programm gilt, garantieren wir unseren Kunden, dass sie vor Ort keine böse Überraschung mit zusätzlichen unerwarteten Zahlungen erleben“, versichert Sunny Cars Geschäftsführer Kai Sannwald. Die Voll/voll-Regelung ist laut der Meldung ab sofort weltweit fester Bestandteil aller Mietwagen-Pakete, auch bei Buchung über sogenannte Broker und Vergleichsportale wie CHECK24.

Lediglich in den USA bleibt die sogenannte Full-Paid-Option bestehen, die im Wesentlichen der Voll/leer-Tankregelung entspricht. Dabei wird die erste Tankfüllung bereits in den Mietpreis eingerechnet und der Wagen muss vor Abgabe nicht mehr neu befüllt werden. Wer doch einmal tanken muss, sollte sich unbedingt darüber informieren, welchen Kraftstoff das Fahrzeug benötigt. Laut einem Gerichtsurteil haftet nämlich der Kunde bei falscher Betankung für etwaige Schäden am Fahrzeug. Autos von Sunny Cars können mittlerweile in mehr als 120 Ländern gemietet werden. Seit Ende Oktober sind diese zum Beispiel auch in Aserbaidschan buchbar.