Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren

Driving home for Christmas – 10 Tipps für eine entspannte Fahrt zur Familie

Weihnachten: Straße - Emotion

Die Innenstädte sind festlich geschmückt und leuchten stimmungsvoll im Licht tausender Kerzen, der erste Schnee hat Felder und Wiesen wie mit Zucker überzogen und zu Hause stapeln sich die schick verpackten Geschenke: Weihnachten steht vor der Tür. Doch statt Besinnlichkeit und Vorfreude artet die Reise zur Familie für viele in puren Stress aus: Kein Platz im Auto, Hektik beim Packen, permanent quengelnde Kinder und Unmengen gestresster Autofahrerinnen und Autofahrer stellen die Nerven vor den Feiertagen auf eine harte Probe. Doch Stopp! Beschenkt euch in diesem Jahr doch einfach mal selbst und gönnt euch einen entspannten Weihnachtsurlaub mit den Lieben. Wie, das verraten wir euch hier.

01

Raus aus der rollenden Sardinenbüchse

Ein größeres Auto muss her

Kleinbus_HUB_2#CHECK24_Volkmann_slim© Volkmann

Eines der wohl größten Probleme: Wie bekommt man die ganze Familie inklusive Gepäck und aller Geschenke ins Auto? Eine gängige Variante ist die der Sardinenbüchse: Jeder Millimeter im Kleinwagen wird vollgestopft. Der Kofferraum wird bis unters Dach beladen, die Sicht nach hinten ist gleich Null. Auch bequem sitzen ist nicht möglich, schließlich nehmen Päckchen und Taschen den meisten Fußraum ein. Tut euch und allen um euch herum doch einfach einen Gefallen und beschenkt euch für die Reise über die Feiertage mit einem größeren Auto. Natürlich nicht gekauft, sondern per Mietwagen. Denn bei CHECK24 könnt ihr sogar 7-Sitzer und 9-Sitzer mieten. Setzt bei der Buchung einfach den Filter „Kombi“ oder "Van" und ihr könnt je nach Platzbedarf und Budget ein passendes Auto buchen. Wer sich direkt eine größere Fahrzeugklasse mit mehr Komfort buchen will, kann auch nach „Kompakt“, "Mittelklasse" oder "Premiumfahrzeugen" suchen.

Tipp
Minimalisten und all jene, die innerhalb der Familie abgesprochen, sich nichts zu schenken, können natürlich entspannt einen Kleinwagen mieten. Der große Vorteil: Kleinwagen sind meist günstiger und das Einparken in kleinen Lücken ist wesentlich einfacher.
02

Gesegnete Feiertage

Von Sondertarifen profitieren

Weihnachten - Emotion

Einer der grundlegenden Tipps, um bei Mietwagen generell Geld zu sparen – übers Wochenende zu buchen – passt auch prima für Weihnachten. Denn die Autovermieter können keine Fahrzeuge an die Frau oder den Mann bringen, wenn der Laden dicht ist. Also werden die Fahrzeuge über den Sonntag oder Feiertage zu Sonderkonditionen vergeben. So macht es kaum einen Unterschied, ob ihr den Wagen bereits kurz vor dem 24. Dezember abholt, oder erst ab Heiligabend startet. Das Gleiche gilt für Mietwagenbuchungen über die Feiertage und das darauffolgende Wochenende. 

03

Der frühe Vogel …

... fährt am günstigsten

Mietwagen-Ratgeber: Auto - Kreditkarte

Wenn ihr mit einem Mietwagen über Weihnachten verreisen wollt, solltet ihr frühzeitig buchen. Denn trotz günstiger Sondertarife über die Feiertage steigen die Raten natürlich, je näher das Fest rückt. Wer also kurz vor der Abfahrt merkt, dass nicht alles ins eigene Auto passt und am 23. Dezember noch auf einen Mietwagen umsatteln will, muss natürlich deutlich drauflegen. Wer sich hingegen bereits im November ein günstiges Angebot sichert, kann auf CHECK24 notfalls bis zu 24 Stunden vor Abholung noch kostenfrei stornieren. Ihr geht also keinerlei Risiko ein!

Tipp
Bucht euren Mietwagen aber am besten erst (direkt) nach dem 1. November. Ab diesem Zeitpunkt gilt für die meisten Anbieter nämlich die sogenannte Kernwinterzeit. In dieser erhaltet ihr jedes Fahrzeug mit Winterreifen. Davor müsst ihr für die Garantie passender Gummis teils horrende Extragebühren zahlen und das, obwohl die meisten Fahrzeuge mit Ganzjahresreifen ausgestattet sind!
04

Entspannt packen …

… einen Tag früher buchen

Emotion_Abholung am Automaten_GettyImages-1197460627

Ihr wollt keinen extra Urlaubstag einreichen, aber auch nicht stressig nach der Arbeit noch packen, um dann viel zu spät zu starten? Dann spielt einfach mal ein wenig mit dem Anmietdatum. Denn neben den Wochenendtarifen gibt es auch Sonderkonditionen für längere Mieten. Bei unserem Selbstversuch wollten wir den Wagen einen Tag früher holen, um diesen gemütlich beladen zu können und am Folgetag entspannt zu starten. Die Mehrkosten für einen Mietwagen in München beliefen sich dabei auf sage und schreibe: 5 Euro! (21. bis 27. Dezember: 123,74 Euro gegen 20. bis 27.Dezember: 128,69 Euro)*

*Stand: 1. Oktober 2018

05

Bis zur Unendlichkeit und noch viel weiter!

Auf ausreichend Freikilometer achten

Baden-Württemberg

Der Weg um die Ecke zum Laden ist vielen im Alltag schon zu weit, doch über die Feiertage werden halbe Weltreisen in Kauf genommen. Damit ihr für euren Mietwagen nicht massiv draufzahlen müsst, solltet ihr unbedingt auf Angebote mit ausreichend Freikilometern achten. In der Regel sind pro Tag 200 bis 300 Kilometer inklusive.

Dabei ist es übrigens egal, ob ihr die Distanz tatsächlich über alle Tage verteilt runterfahrt oder die Strecke an zwei Tagen für An- und Abreise aufbraucht. Wichtig ist, dass die gefahrenen Kilometer am Ende bei Abgabe nicht über dem Limit liegen. Wer auf Nummer sicher gehen will, kann auch gezielt nach Angeboten mit unbegrenzten Freikilometern suchen.

06

Besser auf allen Vieren

Mit Allradantrieb durch den Schnee
Mietwage: Geländewagen im Schnee

Eure Fahrt zur Familie führt hoch hinaus oder ihr verbringt Weihnachten in den Bergen beim Skifahren? Dann seid ihr mit einem Fahrzeug mit Allradantrieb gut beraten, denn die Kraxler kommen auf Schnee deutlich besser voran als normale Frontkratzer oder gar Heckschleudern. Letztere gibt es übrigens am häufigsten bei BMW oder Mercedes. Doch Vorsicht: Während moderne – heute meist variable – Allradsysteme prima bei der Beschleunigung auf losem Untergrund helfen, sind sie beim Bremsen absolut nutzlos! Eine vorsichtige Fahrweise bei Schnee und Eis ist also auch beim Vierradantrieb oberstes Gebot!

07

Sicher ist sicher

Ohne Selbstbeteiligung, ohne Sorgen

Mietwagen-Ratgeber: Versicherung

Apropos Sicherheit: Wenn Schnee und Eis eure Fahrt mit dem Mietwagen zur Schlitterpartie machen, sind kleinere Kratzer oder Beulen am Wagen keine Seltenheit. Schließlich muss man immer auch mit der Unachtsamkeit der anderen rechnen. Dank Leihfahrzeug müsst ihr euch um Schäden am eigenen Auto schon mal keine Sorgen machen. Damit euch ein etwaiges Malheur beim Mietwagen jedoch nicht teuer zu stehen kommt, bucht ihr im Winter am besten ein Angebot mit Premiumschutz. Hier sind sämtliche Schäden am Fahrzeug versichert, auch an Glas, Unterboden oder den Reifen. Zudem müsst ihr im Fall der Fälle keine Selbstbeteiligung entrichten oder erhaltet diese nach Ende der Miete wieder zurückerstattet.

08

Flexibel sein spart bares Geld

Mehrere Mietwagenstationen checken

Frankfurt am Main

Ihr wisst genau, was ihr wollt, die Mietwagenstation um die Ecke hat jedoch leider kein gutes Angebot. Zum günstigsten Anbieter müsstet ihr aber durch die halbe Stadt gondeln? Dann nutzt einfach die Übersichtskarte bei der CHECK24-Mietwagen-Suche. Hier seht ihr auf einen Blick, wo es welchen Wagen zu günstigen Preisen gibt. So könnt ihr ganz entspannt abwägen, wie viel Euro euch der längere Weg bis zur nächsten Autovermietung Wert ist. Wenn ihr Glück habt, bedeuten nur wenige hundert Meter über hundert Euro Ersparnis.

Etwa bei einer Testanfrage von uns für einen kompakten Kombi über Weihnachten, mit Premiumschutz ab Frankfurt:

  • Camberger Str. 21: 235 Euro
  • Am Hauptbahnhof Parkhaus Stuttgarter Str.: 346 Euro

Distanz zwischen beiden Stationen: 1.800 Meter                                                                             *Stand: Oktober 2018

09

Sind wir bald da?

Sorgt für Unterhaltung an Bord

Auto-Kind-Emotion

Eltern können ein Lied davon singen, doch auch Freundinnen und Freunde, Bekannte oder andere Familienmitglieder können zu unangenehmen Beifahrenden werden, wenn die Reise länger dauert als geplant. Damit auch bei Stau oder ähnlichen Verzögerungen keine dicke Luft im Auto aufkommt, solltet ihr für Unterhaltung sorgen. Je nach Altersklasse eurer Mitreisenden empfehlen sich Bücher, Magnet- oder Kartenspiele sowie Smartphones und Tablets mit gespeicherten Filmen oder Serien. Wer nichts von alledem parat hat, kann sich auch mit klassischen Spielen behelfen, wie Nummernschild- oder Songtitel raten. Zur Not helfen auch Papier und Stifte, die Langeweile zu vertreiben. Für lange Autofahrten haben wir gleich noch ein paar Tipps für euch auf Lager. Damit ihr gleich in die passende Festtagsstimmung kommt, könnt ihr euch ein paar weihnachtliche Popsongs oder klassische Lieder auf eine CD brennen oder per USB-Stick beziehungsweise Smartphone oder wie auch immer ins Auto holen.

Kinder während langer Fahrten beschäftigen

An Weihnachten ist eine Autofahrt quer durch die gesamte Bundesrepublik (und darüber hinaus) keine Seltenheit. Dabei ist die Königsdisziplin, insbesondere die kleinen Mitfahrerinnen und Mitfahrer bei Laune zu halten! Um alle Möglichkeiten ausschöpfen zu können, findet ihr hier die besten Ideen im Überblick:

  • Klassische Autospiele: Ich packe meinen Koffer, Kennzeichenraten, Ich sehe was, was du nicht siehst
  • Nutzt Radio und Streamingdienste: Songraten
  • Bücher, Magazine, Malzeug dabeihaben
  • Übersichtliche und nicht zu kleinteilige Spiele mitnehmen (beispielsweise Black Stories)
  • Lieblingsspielzeug und Kuscheltiere nicht vergessen
  • Elektrogeräte: Lieblingsfilme, Hörbücher und Serien vorab herunterladen
Holger Zehden_Quadrat
Holger Zehden CHECK24 Reise-Redaktion
Ein kleiner ganz persönlicher Tipp: Kopfstützenhalterungen für Tablets gibt es bereits ab rund 10 Euro. Vor allem mit Kindern werdet ihr Geld nur selten so gewinnbringend investieren!
10

Hunger ist ein mieser Mitfahrer

Weihnachtliche Snacks und Getränke
Auto+Kinder+Karte+Essen+GI-200299935-001

Es ist ein kleines Kuriosum des Gehirns, dass es immer das will, was es nicht bekommen kann. So hat bestimmt jeder von euch auch schon diesen Aha-Moment im Urlaub erlebt, dass Reisende einen unnatürlichen Hunger entwickeln und bergeweise Essen mit in den Flieger nehmen wollen. Ganz ähnlich scheint es im Auto zu sein. Denn während im Büro oder beim Spielen zu Hause nur selten ein Gedanke an Essen oder Trinken verschwendet wird, vergeht im Wagen kaum eine Stunde, ohne dass jemand Lust auf einen Snack oder ein Getränk verspürt. Neben klassischen Kleinigkeiten wie belegten Broten, Äpfeln oder Bananen eignen sich auch typisch weihnachtliche Snacks:

  • Lebkuchen (am besten ohne Schokoglasur)
  • Plätzchen
  • Glühwein und Kinderpunsch für den Fahrer
  • Orangen und Mandarinen (vorher schälen und in einer Büchse aufbewahren)
Tipp
Leckere Ideen für eure Verpflegung bei jeder Gelegenheit findet ihr auch in unserem Artikel über den perfekten Reiseproviant.
Fazit
Lange Autofahrten können schnell in eine stressige Prozedur ausarten. Mit der richtigen Vorbereitung könnt ihr jedoch selbst die Fahrt zur Familie an den Feiertagen zu einem kleinen Highlight für sich machen! Selbst Kinder während langer Fahrten zu beschäftigen ist ein Klacks, wenn die Kleinen die Fahrt selbst als etwas Besonderes wahrnehmen. Mit unseren Tipps beginnt das Weihnachtsfest so stressfrei und gut durchorganisiert. Und auch die Rückfahrt wirkt gleich viel einladender!

Hinweis: CHECK24 übernimmt keine Garantie für die Aktualität, Vollständigkeit und Richtigkeit der bereitgestellten Informationen. Die Inhalte unserer Artikel sind sorgfältig recherchiert und verfasst. Sie dienen als Inspiration, Information und stellen Empfehlungen der Redaktion dar. Dabei achten wir darauf, mit unseren Texten niemanden zu diskriminieren und beziehen in allen Formulierungen stets alle Menschen unabhängig von ihrer Geschlechtsidentität ein.

Artikel teilen

Wer schreibt hier?

Holger Zehden_Quadrat
Holger Zehden

Egal ob neue Flugroute, skurrile Verkehrsregeln im Ausland oder Tipps für einen gelungenen Urlaub: Als Online-Redakteur im Reisebereich von CHECK24 bin ich für News und Blogbeiträge rund um die Themen Mietwagen, Urlaub, Flug und Hotel verantwortlich. Da ich privat wie beruflich bereits kreuz und quer durch Europa und die Welt reisen durfte, kann ich vieles aus persönlicher Erfahrung berichten.