Strandflotte: Europcar schickt 200 Mercedes nach Sylt

München, 17.05.2017 | 13:12 | hze

Wem der Transport des eigenen Autos nach Sylt per Zug zu umständlich oder teuer ist, kann mit Europcar auch im Sommer 2017 trotzdem stilvoll unterwegs sein. Wie die grüne Autovermietung bereits vergangene Woche bekannt gab, schickt sie erneut 200 schneeweiße Mercedes-Benz- und Smart-Fahrzeuge als Strandflotte auf die beliebteste Nordseeinsel Deutschlands. Kunden können dabei aus einem breiten Angebot vom Kleinstwagen bis zum Business-Kombi wählen.

Europcar Strandflotte Sylt

Sylt sieht wieder Sterne: Auch 2017 rollen wieder insgesamt 200 schneeweiße Mercedes als Strandflotte auf die Nordseeinsel. © Europcar (Fotograf: Christian Wyrwa)

So umfasst die Flotte laut Europcar neben den Miniflitzern Smart Fortwo und Smart Forfour auch die kompakten Mercedes-Modelle A-Klasse, B-Klasse und GLA. Wer es etwas größer möchte, kann in der Mittelklasse aus CLA, dem Kombicoupé CLA Shooting Brake, dem C-Klasse Cabrio oder dem C-Klasse Kombi T-Modell wählen. Noch mehr Luxus versprechen die ebenfalls schneeweißen Business-Class-Modelle E-Klasse Limousine und Kombi. Sportliche Ambitionen bedient Europcar hingegen vor allem mit dem Mercedes SLC Roadster, dem Nachfolger des beliebten SLK. Doch generell verfügen alle Modelle mit Stern im Kühler über das dynamische AMG-Line-Paket.

Seit 2014 schickt Europcar in den Sommermonaten seine komplett in weiß gehaltene Strandflotte nach Sylt. Während in den ersten Jahren noch exklusiv Modelle von Audi verfügbar waren, ist seit 2016 Mercedes neuer Partner der Autovermietung auf der Insel. Während sich Sylt-Urlauber weder mit dem Mietwagen noch dem Privat-Pkw über eine Umweltzone Gedanken machen müssen, drohen Reisenden nach Paris ohne Plakette seit Jahresbeginn hohe Strafen. Für französische Leihfahrzeuge gilt jedoch eine Ausnahmeregelung bis Ende 2017.