Hertz expandiert nach Sri Lanka

München, 09.06.2017 | 13:46 | hze

Der Autovermieter Hertz expandiert weiter in Asien. Wie das US-amerikanische Unternehmen am Donnerstag bekannt gab, können Fahrzeuge der Marken Hertz, Dollar und Thrifty ab sofort auch in Sri Lanka gebucht werden. Möglich wird dies durch eine Kooperation mit dem lokalen Anbieter Andrew The Car Rental Company als Franchisepartner.

Hertz Logo

Mietwagen aus dem Angebot von Hertz, Dollar und Thrifty können ab sofort auch in Sri Lanka gebucht werden. © Hertz

Das Angebot in Sri Lankas Hauptstadt Colombo umfasst sowohl Kurzzeit- als auch Langzeitmieten sowie Chauffeurservices. Dabei können Kunden aus Fahrzeugen der Kompaktklasse, Kombis, Limousinen, Autos mit Allradantrieb, SUVs und Minibussen wählen. Bis zum Frühjahr 2018 will Hertz zusätzlich zwei Stationen am internationalen Flughafen sowie in Downtown Colombo eröffnen.

„Angesichts eines boomenden Tourismus, einer wachsenden Zahl von Standortverlagerungen in unser Land und einer Zunahme bei internationalen Investitionen sind wir von einem Erfolg für unsere Kunden und Mitarbeiter überzeugt", erklärt Mahen Kariyawasan, Managing Director von Hertz, Dollar und Thrifty in Sri Lanka. Seine Marktstellung in Europa hat hingegen Europcar mit dem Kauf von Buchbinder gestärkt. Damit baut die grüne Autovermietung vor allem ihre Lkw-Sparte auf dem deutschen Markt sowie das Angebot im Low-Cost-Bereich aus.