Meine Listen
Merkzettel
Ihr Merkzettel ist leer.
Warenkorb Shopping
Ihr Warenkorb ist leer.
Expertenberatung von 08 - 22 Uhr
Sie sind hier:

Goldcar: Neu an sieben europäischen Flughäfen

München, 30.11.2016 | 17:08 | hze

Urlaubsreisende in Europa können künftig an noch mehr Flughäfen in Europa Fahrzeuge von Goldcar mieten. Wie das Branchenmagazin Travel One am Mittwoch berichtet, vergrößert der spanische Anbieter sein Netzwerk um Stationen an den Airports von Barcelona, Madrid, Ibiza, Fuerteventura, Valencia, Rom-Fiumicino und Nizza. Während Letztere mindestens bis 2021 betrieben wird, sollen alle anderen Flughafen-Stationen wenigstens sechs Jahre lang aktiv bleiben.

Schlüsselübergabe Mietwagen

Künftig können Sie Fahrzeuge von Goldcar auch an den Flughäfen Barcelona, Madrid, Ibiza, Fuerteventura, Valencia, Rom-Fiumicino und Nizza mieten.

Mit den sieben neuen Airports baut der spanische Anbieter sein Angebot kräftig aus. Aktuell betreibt Goldcar mehr als 80 Stationen weltweit, darunter Andorra, Frankreich, Griechenland, Italien, Kroatien, Malta, Marokko, Mexiko, Niederlande, Portugal, Rumänien, Spanien und Zypern. Der 1985 in Alicante gegründete Autovermieter gehört seit Ende 2014 zu 80 Prozent der italienischen Beteiligungsgesellschaft Investindustrial. Diese hält unter anderem auch Anteile an den Themenparks Gardaland (Italien) und PortAventura (Tarragona/Spanien) sowie am britischen Sportwagen­-Hersteller Aston Martin.

Neben Goldcar baut auch der Anbieter Sunny Cars sein Stationsnetz weiter aus. Seit Oktober können die Fahrzeuge der Münchner auch in Aserbaidschan gebucht werden. Mitte November verkündete Sunny Cars zudem, weltweit nur noch die Tankregelung voll/voll anzubieten. Einzige Ausnahme bleibt die sogenannte Full-Paid-Option in den USA, bei der die erste Tankfüllung bereits in den Mietpreis eingerechnet ist.
 

Weitere Nachrichten über Mietwagen

Aktuelle Nachrichten