Jetzt anmelden und Angebote mit bis zu 50% Rabatt sehen
Neuer Kunde? Starten Sie hier.
Meine Listen
Merkzettel
Ihr Merkzettel ist leer.
Warenkorb Shopping
Ihr Warenkorb ist leer.
089 - 24 24 11 44 Hilfe und Kontakt
Ihre persönliche Mietwagenberatung
Montag bis Sonntag von 8:00 - 22:00 Uhr
089 - 24 24 11 44 (zum Ortstarif)
Für Anrufe aus dem Ausland wählen Sie
+49 (89) 24 24 11 44
(ggf. fallen zusätzliche Gebühren an)
Gerne kontaktieren Sie uns per E-Mail:
mietwagen@check24.de
Sie sind hier:

Baustellen-Chaos auf Mallorca: Palma saniert alle Straßen

München, 12.06.2018 | 12:38 | hze

Mallorca hübscht seine Hauptstadt auf. Wie das Inselradio Online berichtet, hat der Stadtrat von Palma angekündigt, dass bis Ende 2019 nahezu alle Straßen der zehntgrößten Metropole Spaniens neu asphaltiert werden sollen. Auch für viele Gehwege und Straßenlaternen ist eine Erneuerung geplant. Urlauber, die mit dem Mietwagen nach Palma fahren wollen, müssen daher mit Straßensperrungen und Behinderungen rechnen.

Palma de Mallorca

In Palma auf Mallorca sollen die meisten Straßen neu asphaltiert werden. Reisende müssen daher bis Ende 2019 mit Behinderungen im Straßenverkehr rechnen.

Laut des Berichts des mallorquinischen Inselradios investiert Palma rund vier Millionen Euro in die Instandsetzung der Straßen. Für die Erneuerung von Fußwegen und Beleuchtung werden hingegen Mittel aus dem Europäischen Fond angezapft, erklärte Rodrigo Romero, Stadtrat für Infrastruktur in Palma. Die Auswirkungen auf den Verkehr sollen dabei so gering wie möglich gehalten werden, dennoch müssen die Urlauber während der Bauphase mit Baustellen sowie gesperrten und verstopften Straßen rechnen.

Mallorca hat in den letzten Jahren einen wahren Touristenboom erfahren. Dies hat in der Vergangenheit bereits zu einigem Unmut der Einheimischen geführt, etwa einer Aufkleber-Protestaktion gegen zu viele Mietwagen. Inselrat und Stadtverwaltung sind daher bemüht, die Interessen von Einwohnern und Touristen in Einklang zu bringen. So wurde in den vergangenen Monaten der Individualverkehr stark eingeschränkt und Straßen zu im Sommer überfüllten Stränden und Sehenswürdigkeiten gesperrt. Stattdessen sollen Shuttlebusse die Urlauber an ihr Ziel bringen.

Zudem hat die Inselregierung dem Sauf- und Partytourismus den Kampf angesagt. So gelten in vielen Gemeinden auf Mallorca mittlerweile strenge Verhaltensregeln und Busgelder, Bars und Clubs dürfen künftig keine Happy Hour mit vergünstigten Getränken mehr anbieten und bis 2030 will Mallorca sämtliche Mietwagen durch Elektroautos ersetzen. Durch den Wegfall von Lärm und Abgasen soll die Lebensqualität auf der Insel verbessert und langfristig erhalten bleiben.

Weitere Nachrichten über Mietwagen

Aktuelle Nachrichten