Hertz erweitert Elektroauto-Flotte

München, 26.07.2019 | 08:55 | soe

Mietwagenfahrer mit Umweltbewusstsein haben nun noch mehr Auswahl beim Autovermieter Hertz. Dieser nimmt 50 neue Elektrofahrzeuge in seine Flotte auf, die ab sofort deutschlandweit gebucht werden können. Es handelt sich um Mitsubishi Outlander Plug-in-Hybride, die jeweils zwei Elektromotoren mit einem Benzinmotor kombinieren.

Hertz Logo

Hertz erweitert sein Sortiment ab sofort um 50 Mitsubishi Outlander Plug-in-Hybride. © Hertz

Die rein mit dem Elektroantrieb fahrbare Reichweite der Fahrzeuge beträgt 54 Kilometer. Danach springt der Benzinmotor ein, welcher den Akku auch während der Fahrt jederzeit wieder aufladen kann. Darüber hinaus ist auch die Aufladung per Kabel möglich, sodass Kurzstrecken-Pendler und Stadtfahrer vollständig elektrisch unterwegs sein können. Die SUV-Modelle verfügen über einen Elektro-Heckmotor mit 95 PS sowie eine Fahrbatterie mit einer Kapazität von 13,8 Kilowattstunden. Hinzu kommt der Benzinmotor mit 2,4 Litern Hubraum und 135 PS.
 
Hertz ergänzt mit den 50 Mitsubishi Outlander-Hybriden seine bereits bestehende Elektroflotte, die bislang den Porsche Panamera und den 400 Toyota C-HR 1.8 VVTI „Team Deutschland“ umfasst. Die neuen Mietmodelle rangieren in der Fullsize-Kategorie und sind mit modernen Komfort- und Assistenzsystemen ausgestattet. Hertz möchte damit die gestiegene Nachfrage der deutschen Mietwagenkunden nach teilweise oder gänzlich elektrisch betriebenen Fahrzeugen bedienen.