Mehrere Fernstraßentunnel laut ADAC nur eingeschränkt befahrbar

München, 04.04.2018 | 11:08 | lvo

Wie der ADAC am Dienstag berichtete, müssen Autofahrer in der nächsten Zeit vor allem beim Befahren einiger Fernstraßentunnel mit Behinderungen rechnen. In mehreren Tunneln in Deutschland und den Nachbarländern werden Wartungs- und Reinigungsarbeiten durchgeführt. Viele Maßnahmen sind nachts geplant, bei einigen kommt es zur einseitigen Sperrung der Röhren.

Sommerreifentest 2016 des ADAC.

Der ADAC weist auf Einschränkungen in mehreren Fernstraßentunnels in den nächsten Wochen hin.

Betroffen sind laut ADAC unter anderem der Essener Tunnel Huttrop auf der Autobahn 52. Bereits seit zwei Jahren finden hier Arbeiten wie das Anbringen neuer Lichter, Leitplanken und Sicherheitstechnik statt, die den Tunnel auf den neuesten Stand bringen sollen. Die meist nächtlichen Sperren werden noch einige Woche von 22 Uhr bis zum frühen Morgen anhalten, wie Radio Essen vergangene Woche online berichtete. Auch im Gotthard-Tunnel auf der Schweizer Autobahn 2 sowie in Österreich im Pfändertunnel auf der Rheintal Autobahn A 14, im Oswaldibergtunnel auf der Tauern Autobahn A 10 sowie im Milser Tunnel auf der Inntal Autobahn A 12 müssen sich Mietwagenfahrer auf dem Weg in den Urlaub auf Einschränkungen einstellen.

Zudem wird noch bis Juni 2018 ein 555 Meter langer Abschnitt des Mont Blanc Tunnels zwischen Frankreich und Italien saniert. Auch hier kommt es zu nächtlichen Sperren. Vor allem in den Stoßzeiten zwischen 21 und 22 Uhr sowie zwischen sechs und sieben Uhr sollten hier Wartezeiten eingeplant werden.